Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Lohnsteuerkarte hat ausgedient
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Lohnsteuerkarte hat ausgedient
18:10 26.08.2010
Celle Stadt

Der Grund: „ElsterLohn II“ geht erst im Jahr 2012 an den Start. Die auf der aktuellen Lohnsteuerkarte eingetragenen Daten – einschließlich der Freibeträge – sind deshalb für 2011 ausschlaggebend. Laut Angaben von Sumpf laufen ab Juli 2011 mehrere Pilotprojekte an, um die Daten elektronisch zu erfassen. Vorteil für den Bürger: Er muss nicht wie bislang seine Lohnsteuerkarte beim Arbeitgeber abgeben, sondern braucht ihm nur noch bei Beginn eines Arbeitsverhältnisses seine steuerliche Identifikationsnummer und das Geburtsdatum angeben. Vorteil für die Gemeinden: Sie sind nicht länger für das Ausstellen der Lohnsteuerkarten und für das Erfassen von deren Daten zuständig. Nachteil für die Finanzämter: Änderungen der Daten, etwa bei einem Umzug oder bei einer neuen Steuerklasse durch Heirat, erfolgen jetzt über die Finanzämter und nicht mehr über die Gemeinden. „Dies stellt eine erhebliche Mehrbelastung für uns da – zumal keine personellen Aufstockungen zu erwarten sind“, sagt Sumpf. Schließlich übernähmen die Finanzämter auch den Kundenkontakt von den Gemeindeämtern. „Wir müssen diese Arbeit mit dem bestehenden Personal schaffen.“ Für die Arbeitgeber ändere sich erstmal nichts. Ab 2012 ist die Finanzverwaltung dafür zuständig, dem Arbeitgeber die Merkmale für die Besteuerung des Arbeitnehmers zu übermitteln.

Von Paul Gerlach