Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Lütjen Hehlen: Irrungen und Wirrungen um „Akt mit Lilie“
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Lütjen Hehlen: Irrungen und Wirrungen um „Akt mit Lilie“
17:15 05.04.2018
Theater im Tanzstudio Krüger. Quelle: Doris Hennies
Celle Stadt

KLEIN HEHLEN. Elisabeth Thies ist eine der neun Darstellerinnen, die seit Ende Januar das Lustspiel auf der Bühne der Tanzschule Krüger einüben. Sie hält gemeinsam mit Dorothee Gerke die Truppe zusammen – „Wir verstehen uns als Team und teilen uns die Aufgaben. Bei so einer überschaubaren Gruppe funktioniert demokratische Abstimmung ganz gut, da braucht es nur ein bisschen Antriebskraft“.

Mit Schwung und Elan haben sich die Spielbegeisterten für „Akt mit Lilie“ (von Peter Wekwerth in der niederdeutschen Fassung von Gerd Meier) an die Arbeit gemacht. Viel Text ist zu lernen, und alles auf Plattdeutsch, das auch die die Akteure nicht mehr alltäglich zuhause sprechen. „Genau deshalb ist es uns immer wichtig gewesen, unsere Stücke in Platt aufzuführen. Wir möchten damit einen kleinen kulturellen Beitrag dazu leisten, die plattdeutsche Sprache am Leben zu erhalten.“ Elisabeth Thies ist im Übrigen auch Plattdeutsch-Beauftragte der Stadt Celle – und sie hat auch künstlerisches Talent. Für den Akt mit Lilie hat sie zum Pinsel gegriffen und das besagte Bild für die Aufführung gemalt.

Gespielt wird die Komödie zweimal am morgigen Samstag um 15 und noch einmal um 19.30 Uhr und am Sonntag, 8. April ein drittes Mal ab 16 Uhr in der Tanzschule Krüger in Klein Hehlen. Karten unter Telefon (05141) 55218 oder an der Theaterkasse zum Preis von 9 Euro.

Von Doris Hennies

Hamburgs Elbphilharmonie, Berlins Flughafen und Celles Katzenquarantäne: Vier Monate sollte der Bau für rund 50 Katzenboxen auf 200 Quadratmetern im Tierheim in Vorwerk dauern, jetzt werden daraus bald vier Jahre.

Dagny Siebke 05.04.2018

Wenn es richtig laut wird, kann Krach sogar Sachen zerstören. Laut biblischer Erzählung brachten einst Posaunen die Mauern von Jericho zum Einsturz, und laut Bernd Jedamzik, Kirchenvorstand der Celler Paulusgemeinde Celle, hat jetzt Hubschrauberlärm die Kirche an der Rostocker Straße zwar nicht alttestamentarisch platt gemacht, aber doch eine große Orgelpfeife aus ihrer Verankerung gerissen. Die Bundeswehr prüft, ob tatsächlich ein militärischer Tiefflieger für den Pfeifen-Absturz verantwortlich gewesen sein könnte.

05.04.2018

Pünktlich zum Wochenende läuft der Frühling zur Bestform auf. Zum Angrillen liegt vor allem der Sonntag gut im Rennen. Ursache ist ein Hochdruckgebiet namens „Leo“. Es hat schon am Freitag jede Menge Sonne im Gepäck. Doch mit maximal 13 Grad wollen die Temperaturen noch nicht richtig mitmachen. Das ändert sich am Wochenende. Bei schwachen bis mäßigen Südostwinden sowie 11 bis 13 Sonnenstunden erwärmt sich die Luft in der Südheide am Samstag auf 17, am Sonntag auf 20 Grad. Nur die lockeren Wolkenfelder eines schwachen Tiefausläufers über der Nordseeküste könnten uns am Sonntag noch etwas in die Parade fahren.

04.04.2018