Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Mahnende Worte
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Mahnende Worte
19:15 05.05.2014
Celle

Optimismus knapp drei Wochen vor der Europawahl: In allen Euro-Ländern – bis auf Zypern – soll das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr wachsen, im nächsten Jahr ist auch die Mittelmeer-Insel dabei – wenn alles gut geht. Denn es sind keine harten Fakten, die EU-Kommissar Siim Kallas frohgemut verkündet hat, sondern Prognosen. Und auch die Beteuerung der portugiesischen Regierung, auf Notkredite künftig verzichten zu wollen, ist nur eine Absichtserklärung. Ähnliche Versprechungen gab es auch aus Griechenland. Deshalb ist die eindringliche Mahnung des EU-Kommissars, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, keineswegs nur an die portugiesische Regierung gerichtet. Auch Frankreich und Spanien geben deutlich mehr Geld aus als eigentlich erlaubt. Selbst „Musterschüler“ Deutschland begibt sich mit seinen rentenpolitischen Großprojekten auf gefährliches Terrain. Auch in Zukunft wird es deshalb für die EU-Kommission noch genügend Anlässe geben, mahnende Worte zu sprechen.

Von Michael Regehly