Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Martha Sophie Marcus liest aus „Das blaue Medaillon“
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Martha Sophie Marcus liest aus „Das blaue Medaillon“
19:15 13.09.2017
Martha Sophie Marcus liest aus „Das blaue Medaillon“ in der Buchhandlung Decius. Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

Die bekannte Autorin aus Lüneburg ist ebenso fasziniert von geschichtlichen Begebenheiten, wie von spannenden Geschichten, die sie darauf aufbaut und sie mit ihnen verflicht. Stets haftet ihren Heldinnen etwas Selbstbewusstes, Selbstbestimmtes an – auch wenn die Zeit, in der sie agieren für offene Emanzipation noch nicht reif ist. Geschickt und stark meistern sie dennoch ihr Leben und die Aufgaben, die sich ihnen stellen. So auch Alessa, die sich nach einer waghalsigen Flucht über die Dächer gerade noch so retten kann und ohne langes Zaudern die Gelegenheit ergreift, mit einer bekannten Theatergruppe der Commedia dell'arte nach Deutschland zu reisen.

Die Truppe ist auf dem Weg zum Hof nach Celle, wohin der ansässige Herzog, ein Liebhaber jeglicher italienischer Kunst, sie bestellt hat. Alessa lernt sich einzugliedern. Ihre akrobatischen Fähigkeiten – die sie sich für ihren früheren Beruf aneignen musste – helfen ihr dabei ebenso, wie ihre umfangreichen Sprachkenntnisse. Gleichzeitig hütet sie ein lebensbedrohliches Geheimnis und hofft am Hof des Herzogs, den sie als Kind kennengelernt hatte, Hilfe und Aufnahme zu finden.

Die Zuhörer bekommen von der Autorin gerade noch die Ankunft vor dem Schloss zu Gehör. Dann ist die Zeit der sehr kurzweiligen Lesung zu Ende. Die Absicht geht auf: Die Neugier auf mehr wurde geweckt und schließlich möchte eine Autorin auch ihre Bücher verkaufen und nicht schon im Voraus alles Verraten. „Das ist weder amüsant für die potentiellen Leser und ich als Autorin lebe ja davon“, meint sie augenzwinkernd zum Schluss – Fragen jedoch beantwortet sie den Besuchern – hauptsächlich weiblich - noch gern.

Von Doris Hennies