Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt "Mathematik vertreibt allen Unsinn aus dem Kopf"
Celle Aus der Stadt Celle Stadt "Mathematik vertreibt allen Unsinn aus dem Kopf"
17:47 17.06.2011
Die stolzen Gewinner des Mathematikwettbewerbes Quelle: Ralf Taschke
Celle Stadt

Für Mathematik kann sich nicht jeder begeistern. Die Teilnehmer des Celler Mathematikwettbewerbes lösten ihre Aufgaben jedoch mit Bravour und wurden von Veranstalter Roland Schröder und dem Ersten Kreisrat Matthias Krüger jetzt für ihre Leistung ausgezeichnet. Die Aufgaben stammten dabei von einer türkischen Hochschule, die diese normalerweise ihren Studienbewerbern stellt.

"Mathematik vertreibt allen Unsinn im Kopf, weil aufgrund der Aufgaben kein Platz ist", sagte Krüger. Um die Aufgaben lösen zu können, bräuchte man kein Genie zu sein. Aber es gehe um einen durchaus anspruchsvollen Breitensport.

In der Expertenklasse belegte Sebastian Kellner den dritten Platz. Silvia Peutow sicherte sich den zweiten Rang und Irmtraud Pohl nahm den ersten Platz mit nach Hause.

In der Schülerwettbewerbsklasse schaffte es Lena Höper auf den dritten Platz. Den zweiten Platz belegte Ursula Barteczko und Sebastian Leineweber freute sich über den ersten Platz. In der offenen Wettkampfklasse belegte Silvia Peutow den dritten Platz. Michael Müller sicherte sich den zweiten Platz. Bernhard Schröter sammelte die meisten Punkte und belegte den ersten Rang.

Die ersten fünf Aufgaben lösten die Teilnehmer Zuhause. Nach erfolgreichem Rechnen wurden sie in die Endrunde eingeladen und musste weitere sechs Aufgaben lösen. 43 Mathematik-Begeisterte hatten am Wettbewerb teilgenommen.

Von Franziska Kiele