Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Mehr Existenzgründungen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Mehr Existenzgründungen
17:58 17.09.2018
Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine eigene Firma oder kleines Unternehmen zu gründen, sollte sich mindestens ein halbes Jahr intensiv darauf vorbereiten. Quelle: Martin Schutt
Celle Bennebostel

Positive Signale bei der Neugründung von Unternehmen in Stadt und Landkreis Celle meldet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg: 2017 gingen in Celle insgesamt 247 neue IHK-Mitgliedsbetriebe an den Start – das waren 37 Neugründungen mehr als noch 2016. Der eigene Chef zu sein, macht Spaß – die eigene Firma zu gründen, ist für viele Menschen eine attraktive berufliche Chance. „Das A & O für eine erfolgreiche Gründung ist aber die richtige Unterstützung“, sagt Sven Heitmann, Teamleiter für Gründung und Unternehmensförderung bei der IHK.

Dabei sei es bereits im Vorfeld der Existenzgründung essenziell, sich ausreichend Zeit für die Planung zu nehmen, weiß Heitmann. „Mindestens sechs Monate sollten es schon sein. Sprechen Sie über Ihre Idee – mit der Familie, Freunden oder Bekannten. Finden Sie heraus, ob überhaupt Interesse an Ihrem Produkt besteht, ob es am Markt gebraucht wird, oder ob es das in irgendeiner Form nicht vielleicht sogar schon am Markt gibt.“

In Sachen Produktgenehmigung, Schutzrechte, Steuern oder Rechtsform des neuen Unternehmens greife man am besten auf den Rat von Experten zurück. „Sie müssen nicht alles selbst machen“, betont Heitmann. „Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken, und holen Sie sich Unterstützung für den Rest.“ Natürlich müsse auch die Finanzierung stimmen, erklärt der IHK-Berater. „Eine unzureichende Finanzierung ohne genügend Rücklagen gehört zu den häufigsten Fehlern, die Gründer machen – Sie sollten in der Lage sein, zumindest die ersten Monate zu überbrücken.“

Eine unrealistische Planung gefährde ebenfalls den Erfolg des frischgegründeten Unternehmens, sagt Heitmann. „Zum Beispiel, wenn Kosten oder Umsätze nicht richtig eingeschätzt werden.“ Besonders wichtig: Sich möglichst frühzeitig Hilfe zu holen, wenn man merke, dass es nicht laufe. „Auch da bieten die Industrie- und Handelskammern Unterstützung an.“

In Zeiten stabiler wirtschaftlicher Konjunktur gehe die Zahl der Neugründungen meist zurück, berichtet Heitmann noch. „Wenn die Situation am Arbeitsmarkt gut ist, ist die Neigung, sich selbstständig zu machen, deutlich geringer.“ Besonders beliebte Wirtschaftszweige bei der Neugründung in Celle waren 2017 übrigens der Einzelhandel, die Gastronomie, die Gebäudebetreuung sowie der Garten- und Landschaftsbau.

Von Christina Matthies

Celle Stadt 50-jähriges Jubiläum - Festakt mit Jubelstürmen

Mit einem Festakt hat die Kreismusikschule Celle ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert.

17.09.2018

Sie sind die Attraktion im Celler Schlosspark und unzertrennlich, doch nun werden sie erst einmal nur zu zweit unterwegs sein: Zwei der vier Wildgänse mussten am Samstag eingeschläfert werden.

Dagny Siebke 17.09.2018

Mehr als 40 Acts haben beim Celler Stadtfest für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt. Dazu kamen einige bekannte Wegbegleiter.

17.09.2018