Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Mende: "In Celle fehlt eine IGS
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Mende: "In Celle fehlt eine IGS
14:08 08.06.2011
Von Michael Ende
Celle Stadt

CELLE. Für alle Celler Schulen selber zuständig sein will man im Celler Rathaus, wo man bisher nur bei den Grundschulen das Sagen hat. Deshalb reagiert Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende (SD) auch pikiert auf einige Aussagen des jetzt vom Landkeis präsentierten Schulstruktur-Gutachtens. Denn die Macher des Papiers schlagen eine radikale Flurbereinigung der städtischen Schullandschaft vor - so zum Beispiel die Bildung von höchstens vier "Oberschulen" bei gleichzeitiger Abschaffung von Mini-Hauptschulen. In solche Überlegungen müsse die Stadt vom derzeitigen Schulträger Kreis eng mit eingebunden werden, fordert Mende: "Ich finde es zum Beispiel nicht gut, wenn in dem Papier quasi nebenher mitgeteilt wird, dass das Ernestinum auf die Heese soll."

Das schlagen die Kreis-Gutachter in der Tat vor. Sie gehen davon aus, dass die Realschule Burgstraße und das Gymnasium Ernestinum derzeit mehr Raum benötigten. Beide müssten bei einem Verbleib im Schulzentrum in der Zügigkeit beschränkt werden: "Denkbar wäre ein Doppelstandort Hölty/Ernestinum (heute Gymnasium Hölty und Realschule Heese) und einer großen Realschule/Oberschule Burgstraße (heute Realschule Burgstraße und Gymnasium Ernestinum). Das

Ernestinum wird Schüler verlieren. Entstünde eine Oberschule in der Realschule Burgstraße, könnte eine Oberschule mit einer Oberstufe für den Kreis entstehen. Derzeit ist dies aber nicht absehbar. Falls nötig, könnte das Hermann-Billung-Gymnasium nach der Sanierung die Schwerpunkte des Ernestinums weiterpflegen." Das klingt nach einem Abschied vom Ernestinum. Mende sorge sich wegen der Auswirkungen von "Oberschulen" auf Strukturen in der Stadt: "Bildung und Schulen sind Aufgaben der Stadt -wir sind der Ansprechpartner."

Über Zukünftiges sprechen wolle Mende nun mit allen Celler Schulleitern. Auch mit dem Kreis bestehe Gesprächsbedarf, so Mende, der die städtische Forderung nach der Rückübertragung der Regie über die weiterführenden Schulen in städtische Hand wiederholt: "Wenn es Oberschulen gibt, sollen die zu uns kommen." Eins hätten die Landkreis-Gutachter völlig vergessen, sagt Mende - Gesamtschulen: "In Celle fehlt das Modell der IGS -auch das sollte man prüfen." Michael Ende