Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Michy Reincke als umjubelter Troubadour in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Michy Reincke als umjubelter Troubadour in Celle
20:12 08.03.2015
Vor 200 Gästen spielte Michy Reincke am Samstagabend in der Celler CD-Kaserne zu seinem Tournee-Programm „Storyteller“. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Der Geschichtenerzähler sollte diesmal ganz gewollt neben dem Songwriter Michy Reincke seinen Raum bekommen. So nennt der norddeutsche Entertainer mit der rauen Stimme sein aktuelles Tournee-Programm „Storyteller“, mit dem er am Wochenende auch in Celle zu Gast war. Die Anekdoten und kleinen Schwänke aus seinem Leben sorgten von Beginn an für offenkundig gute Laune beim Publikum in der CD-Kaserne.

Die Fans von Michy Reincke mussten sich zunächst allerdings noch etwas gedulden, denn wie so oft bei seinen Gastspielen hatte der Liedermacher einen Newcomer mitgebracht und den Eröffnungspart an ihn abgetreten – diesmal an die bezaubernd junge Emma Longard. Sehr pur, nämlich nur durch ihre klare, helle Stimme und Selbstbegleitung am Klavier, erfüllte sie mit ihren Songs über Liebe, Sehnsucht und Trennung den Raum mit süßer Melancholie. Erst am Ende wurde sie rhythmisch und textlich etwas mutig-demonstrativer. Das stand ihr gut – ein Talent mit Entwicklungspotenzial.

Der erste Song, mit dem sich dann endlich Michy Reincke sofort und erneut in die Herzen seines Publikums spielte, machte den Kontrast zu seinen rock- und poplastigen Liedern ganz deutlich. Es war einer seiner Hits, den die Fans sofort lautstark mitsangen und beklatschten – Zeichen der Zuneigung und Begeisterung, die den Künstler den gesamten Auftritt lang begleiteten. Da saß jedes Mitklatschen, jeder mitgetragene Refrain, jede Pause. Auch während seiner Geschichten, tatsächlich nicht nur Pausenfüller zwischen seinen Liedern, hing das Publikum an seinen Lippen. Da stand einer, mit dem man sich identifizieren kann – nicht abgehoben, sondern anfassbar. All seine Lacher und Pointen wurden deutlich und dankbar bedient: eine Reaktion, die sich ein Entertainer nur wünschen kann.

Michy Reincke erzählte aus seinem Leben, warf Gedankenbrocken über dies und das in den Raum – daran hatten die rund 200 Menschen in der CD-Kaserne auch zum zehnten Mal ihren Spaß. Alle Lieder des Songwriters – herbwürzig, ehrlich und manchmal fast poppiger Rap – wurden begeistert aufgenommen. Egal ob altbekannt oder neu: Tatsächlich konnten so etliche Fans jeden Song mitsingen und die meisten hielt es nicht ruhig auf ihren Sitzen. Und am Schluss waren alle glücklich mit dem erfolgreichen Gesamtpaket eines konsequent authentischen Michy Reincke.

Von Doris Hennies