Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Minister Meyer: Celler Hengstparaden finden weiter statt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Minister Meyer: Celler Hengstparaden finden weiter statt
20:05 14.05.2015
Von Oliver Gatz
Aushängeschild für Pferdeland Niedersachsen: die Celler Hengstparaden. Quelle: Benjamin Westhoff
Celle Stadt

"Ich stehe weiter zur Tradition der Hengstparaden in Celle", betonte der Minister. "Celle soll und wird auch in Zukunft Gastgeber der Hengstparade sein." Das Land habe nicht die Mittel für die Pferdeschauen gekürzt. Daher wird nach Meyers Worten "das Landgestüt in Celle angewiesen", an dieser bewährten und beliebten Veranstaltung festzuhalten.

"Niedersachsen war, ist und bleibt ein erfolgreiches Pferdeland", sagte Meyer weiter. Das Landgestüt und die Hengstparaden seien ein wichtiges Aushängeschild dafür. "Auch in den nächsten Jahren werden daher diese Hengstparaden für Begeisterung in Celle und darüber hinaus sorgen."

Zunächst hatte das Celler Landgestüt mitgeteilt, dass es die Parade in diesem September zum vorerst letzten Mal ausrichten will. Daraufhin hatte die Opposition von der rot-grünen Regierung ein klares Bekenntnis für die Parade gefordert.

Das Landgestüt Celle wurde 1735 auf Erlass von Kurfürst Georg II. von Hannover gegründet. Heute hat es 120 Hengste, 34 Besamungsstationen und 100 Mitarbeiter.