Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Mit Blumentopf und bunten Würfeln
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Mit Blumentopf und bunten Würfeln
18:15 05.02.2010
Erik Rohloff, Studienreferendar Dennis Köster und Greta Ehlers (von links) stellen ihren Beitrag für „Schüler experimentieren“ im Hermann-Billung-Gymnasium vor. Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Es wurde viel gebastelt und gebaut, beobachtet und fotografiert bei der Vorbereitung für den diesjährigen „Jugend forscht“-Wettbewerb. Schon zum elften Mal findet am 15. und 16. Februar der Regionalwettbewerb statt, die „heiße Phase“ der Vorbereitung ist für die Teams allerdings abgeschlossen.

„Es gibt sehr gute Ideen und viele spannende Arbeiten in diesem Jahr“, berichtet Wettbewerbsleiterin Barbara Peters. Aus dem Landkreis wurden in diesem Jahr 15 Projekte bei „Jugend forscht“ sowie dem Wettbewerb für die Jüngeren namens „Schüler experimentieren“ eingereicht. Drei Gymnasien aus Stadt und Landkreis hoffen dabei auf die Qualifizierung ihrer Bewerber für die Landesebene. Teilnehmer des Hermann-Billung-Gymnasiums hatten sich wie andere Schülergruppen für den Wettbewerb über Wochen mit ihren Projekten beschäftigt: „Wir wollten herausfinden, an welchen Stellen an der Schule sich Bakterien ansammeln, wo also eine hohe Ansteckungsgefahr besteht.“, berichtet der 13-jährige Deniz Armutlu, der mit seinen Teamkollegen Stefan Friedrich und Patric-Marcell Götzen das Projekt „Bakterien in der Schule“ bearbeitet hat. Dazu überprüften die jungen Forscher immer wieder festgelegte Punkte im Gebäude.

Auch jüngere Schüler nehmen an dem Projekt teil: In der Kategorie der unter 14-jährigen beschäftigten sich Greta Ehlers und Erik Rohloff mit regelmäßigen Vielflächnern und ihren Skeletten. Andere Celler Schülergruppen nahmen sich Ameisen, rote Augen auf Fotos oder Interferometer als Thema ihrer Arbeiten vor. Wie gut die Celler Kandidaten in Wettbewerb mit Uelzen, Ritterhude, Osterholz-Scharnbeck und Lilienthal abschneiden, wird sich beim Regionalwettbewerb zeigen.

Termine: Der Landeswettbewerb von „Jugend forscht“ findet vom 15. bis 17 März in Clausthal-Zellerfeld statt, „Schüler experimentieren“ wird vom 11. bis 13. März in Oldenburg weitergeführt. Zum Bundeswettbewerb treffen sich beide Gruppen dann vom 13. bis 16. Mai.

Von Wiebke Quader