Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Mit frechem Witz und Leidenschaft
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Mit frechem Witz und Leidenschaft
13:21 02.02.2010
Das Duo "Hierba Buena" mit Sonnica Yepes (Gesang) und Thomas Hanz (Gitarre) bei ihrem Konzert im Kulturbistro "Kunst & Bühne" Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Celle Stadt

Texte, die wie Bilder wirkten, und Musik, die die Farben dazu malte – bei seinem Konzertabend „Tangos y Canciones“ entführte das Duo „Hierba Buena“ mit Sónnica Yepes (Gesang) und Thomas Hanz (Gitarre) die Zuhörer im Kulturbistro „Kunst & Bühne“ mitten ins Herz der spanischen Gefühlswelt. Eine rote Rose und zwei Schoppen roter Wein bildeten die schlichte Dekoration und genügten doch vollauf für Assoziationen, die mit jedem Gitarrenzupfer und jedem gesungenen Ton des emotionsgeladenen Programms kontinuierlich verstärkt wurden.

Mit viel Gefühl und eindrucksvoll gestaltender Stimme, voller Poesie und Seelentiefe pendelte Yepes mit verführerischem Charme zwischen Liebe, Lust und Leidenschaft und steigerte sich mit ausdrucksstarker Mimik und Gestik in die Sehnsuchtsmelodien. Mal leidvoll klagend, mal ergreifend flüsternd, immer aber glutvoll und betörend ließ sie in ihren Interpretationen diese Sehnsucht nach dem andalusischen Feuer und den dunklen Zauber mediterraner Leidenschaft – eingebettet in die Tonsprache spanischer Folklore und in temperamentvollen Flamenco-, Tango- und Sambarhythmen – spürbar werden und zauberte im nächsten Moment mit mädchenhaft kess-frechen Augenaufschlägen eine Atmosphäre koketter Unschuld.

Bei Liedern wie „Hijo de la Luna“, „Los mareados“ oder „Gracias a la Vida“ verursachte ihre sinnlich verträumte Stimme ein ums andere Mal eine kribbelnde Mischung aus Melancholie und Gänsehautgefühl. Und das nicht weniger leidenschaftliche Gitarrenspiel von Hanz unterstrich die vielfältigen Tönungen und Schattierungen ihres warmherzigen Soprans. Sein Spiel war virtuos, aber uneitel. Es verlieh den Liedern Flügel, tanzte um Yepes´ samtig timbrierte Stimme herum oder schmiegte sich an sie an, ohne ihr die Luft zum Atmen zu nehmen. Auch seine Soli, darunter Piazollas „Libertango", verrieten seine Klasse. Ein Konzertabend von musikalischer Finesse, frechem Witz und schwebender Leichtigkeit, dazu humorvoll und hintergründig moderiert. Ein Konzertabend, der beim begeisterten Publikum keine Wünsche offen ließ.

Das Duo „Hierba Buena“ mit Sónnica Yepes (Gesang) und Thomas Hanz (Gitarre) bei seinem Konzert im Kulturbistro „Kunst & Bühne“. Foto: Diehl

Von Rolf-Dieter Diehl