Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Mit zwei Euro helfen und gewinnen: Um 10 Uhr geht‘s los
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Mit zwei Euro helfen und gewinnen: Um 10 Uhr geht‘s los
23:28 09.12.2011
Notar Joachim Brauer, von CZ-Mitarbeoiterin Dˆrte Rogalski assistiert, ¸berzeugte sich von der Richtigkeit aller Angaben der CZ-Weihnachtsverlosung. Quelle: Gert Neumann
Celle Stadt

Buchstäblich in letzter Minute vor Fertigstellung und Übergabe der Preisliste an den Notar trafen noch zehn Plüschteddys von der Wallbaum Hotel-Marketing & Service GmbH in Celle sowie ein Karton mit CDs von der Universal Music Entertainment GmbH in Berlin ein. „Wir haben wieder eine tolle Unterstützung in der Region, aber auch weit darüber hinaus gefunden“, freut sich CZ-Chefredakteur Ralf Leineweber. „Allen Spendern gilt namens der Einzelpersonen und Organisationen, die wir mit dieser Aktion unterstützen, ein herzlicher Dank.“

Die Palette der Preise reicht vom Ford Fiesta Trend mit Tageszulassung als Hauptpreis über insgesamt 16 Kurzreisen, zwei Apple iPads, viele Bücher, Spiele und CDs bis zu einer großen Zahl von Gutscheinen von Restaurants sowie für den Besuch von Konzert-, Theater- oder Sportveranstaltungen.

Zum Auftakt des Losverkaufs haben die Mitarbeiter der Celleschen Zeitung am Wochenende prominente Unterstützung. So werden heute unter anderem auch Landrat Klaus Wiswe, Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende, Dechant Andreas Tenerowicz sowie die Tischtennis-Zweitligaspieler von TuS Celle, Arne Hölter und Hermann Mühlbach, Lose verkaufen. Für Sonntagnachmittag stellen sich Handballerinnen vom Bundesligisten SVG Celle in den Dienst der guten Sache.

Seit der ersten Weihnachtstombola im Jahr 1997, damals noch in Wienhausen, sind auf diesem Weg 852.851 Euro auf das Spendenkonto 9910 bei der Sparkasse Celle geflossen, mit denen die CZ in Zusammenarbeit mit den Kirchen sowie den sozialen Diensten von Stadt und Landkreis unbürokratisch helfen konnte. Und genau darum geht es auch diesmal: Zwar winkt beim Einsatz von zwei Euro pro Los auch ein toller Preis, andererseits aber sind die zwei Euro auf jeden Fall gut investiert, denn sie helfen die Not anderer zu lindern. „Deshalb hoffen wir wieder auf eine rege Teilnahme an der Tombola“, so Ralf Leineweber. „Ab sofort heißt es wieder: Mit zwei Euro helfen und gewinnen.“