Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Mittelstand will investieren
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Mittelstand will investieren
17:09 28.03.2012
Von Christoph Zimmer
Ralf Aschemann, Leiter unserer Filiale in Celle, mit Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

"Baufinanzierung, aber auch staatliche Förderungen wie Riester werden immer beliebter", sagte Filialleiter Ralf Aschemann gestern bei der Vorlage der Geschäftszahlen für das vergangene Jahr. "Die Kunden, die Geld verloren haben, haben die Nase voll von Produkten, die sie gar nicht verstehen." Aschemann geht davon aus, dass sich diese Entwicklung weiter fortsetzt. "Das sind gerade die Kernthemen."

Auch zu Beginn des abgelaufenen Geschäftsjahres hätten die Kunden in erster Linie auf sichere Geldanlagen gesetzt. Bei der Geldanlage sei "der sprichwörtliche sichere Hafen das Leitmotiv" gewesen, sagte Aschemann. Immer mehr Kunden würden sich eine eigene Immobilie wünschen, für sie würden neben dem Sicherheitsaspekt auch die aktuell günstigen Finanzierungszinsen bei ihrer Entscheidung im Mittelpunkt stehen. Im Festzinssparen wurden bei der Deutschen Bank in Celle rund 92 Millionen Euro angelegt, 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Ein anderer Beispiel: Das Baufinanzierungsvolumen nahem gegenüber dem Vorjahr um 2 Millionen Euro auf 94 Millionen Euro zu. Allein 2011 wurden Verträge über ein Volumen von 32 Millionen Euro abgeschlossen. "Wir haben die tiefsten Zinsen aller Zeiten", sagte Aschemann. "Das ist was wie bei wünsch dir was."

Das sei mit ein Grund dafür, warum er in Gesprächen mit Geschäftsleuten ein großes Interesse festgestellt hat, dass sie investieren wollen. Der eine will eine Apotheke bauen, der andere ein Fitnessstudio. "Sie haben mir ihr Vorhaben ganz klar signalisiert", sagte Aschemann. Vor neun Monaten, sagte er, "hätten Gespräche wie diese nicht stattgefunden". Der Mittelstand sei robust aufgestellt.

In einem von zunehmender Unsicherheit geprägten gesamtwirtschaftlichen Umfeld gewinne die Beratung immer mehr an Bedeutung. "Die Kunden wollen ihre finanziellen Entscheidungen auf eine solide Grundlage stellen", sagte Aschemann. Die Filiale der Deutschen Bank in Celle habe ein gutes Ergebnis erzielt. Demnach ist das Gesamtgeschäftsvolumen um 2 Millionen Euro auf 325 Millionen Euro gestiegen. "Damit sind wir sehr zufrieden."