Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Mittelteil planfestgestellt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Mittelteil planfestgestellt
14:07 30.12.2011
Von Michael Ende
Celle Stadt

CELLE. Als Celler weiß Jörg Bode, wie wichtig der zügige Bau der B3-Ortsumgehung für seine Heimatstadt und den Landkreis ist. Als Niedersachsens Verkehrsminister hat der FDP-Politiker gute Neuigkeiten parat: Für den Mittelteil der Ortsumgehung Celle ist jetzt der Planfeststellungsbeschluss erlassen worden. Er solle im Januar in Celle veröffentlicht werden.

Bode, der bekräftigt, dass ihm das Projekt persönlich am Herzen liege: „Mit dem Start der Öffentlichkeitsbeteiligung Anfang Januar ist das Ende der Planungen für den Mitteilteil der Ortsumgehung Celle absehbar. Kürzlich hatten wir die guten Nachrichten aus Berlin, jetzt können wir als Land zeigen, dass wir unsere Hausaufgaben auch gemacht haben. Priorisierung beim Bund und bei der Planung für den Mittelteil auf der Zielgeraden - ich freue mich, dass wir mit diesem Paket der Fertigstellung der gesamten Ortsumgehung ein ganzes Stück näher gekommen sind."

Das Konzept zügigen, abschnittsweisen Weiterplanung und Realisierung der Umgehung solle weitergeführt werden, so Bode: "In diesem Zusammenhang ist wichtig, dass der Planfeststellungsbeschluss für den Mittelteil Bestandskraft erlangt. Nachdem des Projekt planungsrechtlich vollständig abgesichert ist, kann mit dem Bund über konkrete Schritte zur Einstellung von Mitteln in den Bundeshaushalt verhandelt werden. Sobald das Geld da ist, kann dann gebaut werden."

Die Fertigstellung des Umgehungs-Südteils zwischen Westercelle und der B 214 in Altencelle sei für Ende 2012 disponiert. Für den Nordteil der Ortsumgehung soll Mitte 2012 der Vorentwurf der Planung dem Bund vorgelegt werden. Bode: "Auch hier liegen wir im Zeitplan."

Für die Ortsumgehung Groß Hehlen soll der Vorentwurf Anfang 2013 dem Bund zugehen. Der Abschluss des Planfeststellungsverfahrens wird hier nicht vor 2015 möglich sein. Nur aus diesem Grund werde dieser Abschnitt nicht im aktuellen „Investionsrahmenplan 2011 bis 2015“ aufgeführt, heißt es aus dem Verkehrsministerium.