Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Nächste Woche Warnstreiks an Celler Kliniken?
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Nächste Woche Warnstreiks an Celler Kliniken?
14:20 03.02.2010
Von Oliver Gatz
Celle Stadt

Nach dem Scheitern der zweiten Runde der Tarifgespräche im öffentlichen Dienst drohen an Celler Kliniken in der kommenden Woche Warnstreiks. Wie ver.di-Gewerkschaftssekretär Uwe Koßmann gestern mitteilte, werde der Protest voraussichtlich auf ganz Niedersachsen ausgeweitet. Der Standort Celle mit dem Allgemeinen Krankenhaus (AKH) und dem St. Josef-Stift könnte davon betroffen sein. Arbeitsniederlegungen würde ver.di mit der jeweiligen Klinik-Verwaltung absprechen. „Wir werden es so anlegen, dass keine Menschen zu Schaden kommen“, betonte Koßmann.

Auf mögliche Warnstreiks werde mit Notfallplänen reagiert, sagte AKH-Vorstandssprecher Norbert Mischer. Die Kernfunktionen des Klinikbetriebes würden dabei sichergestellt. Als „nicht finanzierbar“ bezeichnete Mischer die von der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di geforderten Einkommenssteigerungen im öffentlichen Dienst mit einem Gesamtvolumen von fünf Prozent. Dies würde eine riesige Lücke in die AKH-Finanzen reißen. Mischer rechnet für die Kliniken mit einem Budgetzuwachs von etwa einem Prozent in diesem Jahr. „Man muss sich irgendwo in der Mitte treffen“, kommentierte ver.di-Sekretär Koßmann die Forderungen seiner Gewerkschaft.

Am Montag waren die Tarifgespräche von Bund und Kommunen mit ver.di nach der zweiten Runde in Potsdam ergebnislos vertagt worden. Daraufhin legten gestern nach ver.di-Angaben rund 1650 Pflegekräfte an rund 20 kommunalen Kliniken in Niedersachsen und Bremen zeitweise die Arbeit nieder, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.