Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Neue Cafeteria am Oberlandesgericht in Celle eingeweiht
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Neue Cafeteria am Oberlandesgericht in Celle eingeweiht
18:47 16.03.2017
Zu Stärkung schenkte die Betreiberin der neuen Cafeteria Christine Sylla Kaffee für den Generalstaatsanwalt Frank Lüttig (links) und Andreas Scholz, Vizepräsident des OLG, aus. Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

"Wir sind der Gegenentwurf des Berliner Flughafens", sagte Andreas Scholz, Vizepräsident des OLG. Nach rund viermonatiger Bauzeit wurde die Cafeteria am Mittwoch offiziell eingeweiht. Gut besucht war der neue kulinarische Treffpunkt, der bereits seit zwei Wochen in Betrieb ist. Es scheint den Bediensteten des Hauses zu schmecken, denn die rund 50 Sitzplätze reichten für die große Anzahl der Besucher nicht aus.

Dass Bedarf besteht, sei schon seit Mitte der 1990er Jahre bekannt, erklärte Scholz. Doch lange blieben die Überlegungen in der Theorie bestehen. Nach 20 Jahren Bedenken, Ideen und Argumenten, warum es nicht gehen könne, habe die ausgeschiedene Vizepräsidentin Eva Moll-Vogel alle Vorbehalte "über Bord geworfen". Getreu dem Motto "Was lange währt, wird endlich gut", wurde das Projekt nun in der Amtszeit von Scholz beendet.

Zentral im Haus gelegen, wo früher der untere Teil der Bibliothek war, dient die Cafeteria auch als "Ort der Kommunikation", wie Scholz berichtet. Denn nicht nur die rund 350 Bediensteten des OLG und der GStA werden hier versorgt. Auch für die Beteiligten der täglich stattfindenden Verhandlungen, also Rechtsanwälte, Prozessparteien, Sachverständige oder Zeugen, bietet sich der neue Raum für Pausen an.