Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Neue Doppel-CD erinnert an Celler Schwarzsender
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Neue Doppel-CD erinnert an Celler Schwarzsender
21:35 13.03.2015
Der Hermann-Hoffmann-Freundeskreis hat die zweite Doppel-CD mit - Mitschnitten aus dem Sender- - Zitrone-Archiv veröffentlicht.  Quelle: cz
Celle Stadt

Unvergessen sind seine Sendung “Eine kleine Dachkammer-Musik”, in der er alle Rollen selber spielte, oder sein “Politklimmbimm”, in dem aus Interview-Schnipseln prominenten Politikern völlig neue Geschichten in den Mund gelegt wurde.

Hoffmann hatte seine Rundfunkkarriere mit seinem Schwarzsender Zitrone begonnen, der vom Dachgeschoss der Königin-Bar in der Celler Neustadt die Stadt mit frechen Themen versorgte. Wegen seiner Schwarzfunkerei wurde er 1956 zu 300 Euro Geldstrafe verurteilt. Später hatte er regelmäßige Sendungen beim WDR und beim NDR. Seine “kleine Dachkammer-Musik” hatte 671 Folgen.

Als Hoffmann 1997 starb, hinterließ er ein riesiges Ton-Archiv, auf das der Freundeskreis zugreifen kann. Ende Februar hatte der Freundeskreis sein Jahrestreffen in Burgdorf, wo Hoffmann seit 1967 lebte. Gut 20 der rund 50 Vereinsmitglieder, darunter auch die Witwe Renate Hoffmann, tauschten Erinnerungen aus und sahen sich Beiträge an. So war kürzlich im Film “Der Mann, der Udo Jürgens war” im Hintergrund Hermann Hoffmann an der Orgel aufgetaucht.

Die neue Doppel-CD “Hermann Hoffmann – Aus dem Zitrone-Archiv Vol 2” vereint mehrere kleine Dachkammermusiken, dazu von Hoffmann verfasste Songs. Die Doppel-CD ist auch im Kunden-Center der Celleschen Zeitung für 15 Euro erhältlich.

Von Joachim Gries