Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Neue Haltestelle ungeeignet für ältere Menschen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Neue Haltestelle ungeeignet für ältere Menschen
16:49 06.06.2012
Von Oliver Gatz
Wer in den Bus an der neuen Haltestelle Braunschweiger Heerstrafle einsteigen will, muss das Gr¸n ¸berqueren Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

Kirchmairs Angaben zufolge ist die Haltestelle vor rund zwei Wochen eingerichtet worden. Dazu rammte die CeBus lediglich ein Schild in den Grünstreifen neben der Fahrbahn. Mehr wurde nicht gemacht. Wer in den Bus einsteigen will, muss das Grün überqueren – für ältere Menschen mit Gehhilfe ein echtes Hindernis. Zudem fällt der Grünstreifen zum Radweg hin ab, so dass dort insbesondere im Winter Sturzgefahr besteht.

Kirchmair weist auf ein weiteres Problem hin: Fahrgäste, die auf den Bus warten, halten sich auf dem Radweg auf. Dadurch behindern sie Radfahrer. Auch hier sind Unfälle nicht ausgeschlossen. Der 39-Jährige hält die Einrichtung der Bushaltestelle für unzureichend und appelliert an die CeBus, für Verbesserungen zu sorgen.

Das will das Verkehrsunternehmen auch tun. „Die Haltestelle soll ausgebaut werden", kündigt CeBus-Geschäftsführer Stefan Koschick an. „Wir sind da im Gespräch mit der Straßenverkehrsbehörde."

Mit dem Fahrplanwechsel am 4. Juni hat die CeBus 15 Haltestellen neu eingerichtet. In Celle wurden im Gegenzug fünf gestrichen. Insgesamt hat das Unternehmen aus Kostengründen seine Leistungen heruntergefahren, die Takte ausgedünnt und gleichzeitig auch noch die Fahrpreise erhöht. Die Geschäftsführung begründet die Einschnitte mit schwacher Nachfrage und gestiegenen Dieselkosten. Sie kündigte an, auf die zahlreichen Beschwerden der Kunden zu reagieren und gegebenenfalls über zusätzliche Fahrten zu bestimmten Zeiten nachzudenken.