Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Neuer Partner im Celler ÖPNV?
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Neuer Partner im Celler ÖPNV?
16:30 17.06.2012
Von Oliver Gatz
Nicht nur die Einschnitte im Liniennetz der CeBus bringen die Celler in diesen Tagen auf die Palme. Auch die Preiserhˆhungen im Zuge des neuen Busfahrplans sorgen f¸r Unmut. Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

Nicht nur die Einschnitte im Liniennetz der CeBus bringen die Celler in diesen Tagen auf die Palme. Auch die Preiserhöhungen im Zuge des neuen Busfahrplans sorgen für Unmut. So beklagte eine Cellerin (86), dass sich das Ticket für den Innenstadthüpfer von einem Euro auf 1,50 Euro deutlich verteuert habe. „Die sind doch verrückt geworden. Ich finde das unerhört", schimpfte die Frau. Sie werde nun in Zukunft vom Schlossplatz zum Bahnhof zu Fuß gehen und auf den Bus verzichten. Die CeBus hatte angekündigt, die Mängel im neuen Busfahrplan beseitigen zu wollen, machte aber gleichzeitig deutlich, dass es aus wirtschaftlichen Gründen keine Rückkehr zum früheren Standard geben werde.

In der Politik spricht man derweil von einem „riesigen Investitionsstau" bei der CeBus. Die städtischen Zuschüsse der vergangenen zehn Jahren seien nicht in neue Busse geflossen, sondern in die Taschen der Eigner, lautet die Kritik. Die Busfahrer habe man „kaputtgespart". Jetzt nach dem Auslaufen der Zuschüsse verfüge das Unternehmen über keine ausreichende Kapitaldecke mehr. Bis zur Neuausschreibung des ÖPNV in 2015 werde die CeBus versuchen, möglichst viele öffentliche Mittel an sich zu binden, um dann das Unternehmen günstig „wegzuschießen", so die Befürchtung.

Mit Blick auf die Neuausschreibung gebe es interessante Partner, die die Aufgabe und das Personal übernehmen könnten, heißt es. In diesem Zusammenhang fällt der Name RegioBus aus Hannover. Dem Vernehmen nach soll die Gesellschaft höhere Löhne als die CeBus zahlen.

RegioBus ist 1998 aus einer Verschmelzung der Unternehmen RVH (Regionalverkehr Hannover), Steinhuder Meer-Bahn, Verkehrsbetriebe Bachstein und B.U.S. (Busverkehr und Service Großraum Hannover GmbH) hervorgegangen. Mit rund 250 eigenen Bussen und etwa 700 Mitarbeitern sowie weiteren 130 Fahrzeugen von Subunternehmern betreibt die RegioBus den Umlandverkehr in der Region Hannover. Sie bedient rund 120 Buslinien und befördert jährlich etwa 30 Millionen Fahrgäste.

Die CeBus existiert seit 2002. Damals schlossen sich die Busunternehmen Kraftverkehr Celle Stadt und Land GmbH, Lembke & Koschick und die Celler Strassenbahn GmbH mit Beteiligung der Verkehrsbetriebe Bachstein zusammen.