Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Niedersachsens beste Hotelfachfrau kommt aus Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Niedersachsens beste Hotelfachfrau kommt aus Celle
17:37 27.03.2017
Celle Stadt

GROSS HEHLEN. Je nach Ausbildungsberuf musste der niedersächsische Top-Nachwuchs sein Können in Theorie und Praxis in diesem Jahr unter dem Motto „Innovative Konzepte für die Zukunft – 4.0" unter Beweis stellen. In ihrem Beruf ist Kammler die Schaltstelle des Hotels. Sie plant und organisiert die wesentlichen Arbeitsabläufe. „Ich komme in dem Beruf viel rum“, erklärt die Landesmeisterin, „denn ich bin in verschiedenen Abteilungen tätig.“ Doch nicht nur das, in ihrem Job schätzt sie es auch besonders andere Länder und Kulturen kennenzulernen.

Sie arbeitet am Empfang, in der Reservierung, im Verkauf, im Service, im Wirtschaftsdienst oder in der Veranstaltungsabteilung. Ohne jede Frage: die Organisationsstruktur großer Hotelbetriebe benötigt wahre Managementtalente. Dass sie so eines ist, zeigte Kammler im Wettkampf bei der Erstellung eines Tagungsangebotes. Abgestellte Autos im Parkverbot, Laktoseintoleranz und die Frage nach Freizeitangeboten brachten Kammler auch im simulierten Rezeptionsgespräch nicht aus der Fassung. „Mein Vorteil war, dass ich sehr lange an der Rezeption gearbeitet habe“, erläutert Kammler.

Vor rund 200 Gästen aus Hotellerie, Gastronomie, Wirtschaft und Politik würdigte Niedersachsens Dehoga-Präsident Hermann Kröger die Leistungen: „Die Niedersächsischen Jugendmeisterschaften stellen einen wichtigen Höhepunkt in der regionalen Nachwuchsförderung der angehenden Fachkräfte dar.“ Auch Susanne Ostler, Geschäftsführerin des Ringhotel Celler Tor, zeigte sich nicht nur vom Landessieg ihrer Auszubildenden beeindruckt, sondern auch von der Leistung des Restaurantfachmanns Tobias Kaboth und des Kochs Maximilian Fischer. Denn alle drei Teammitglieder, die für die BBS Albrecht-Thaer-Schule starteten, sind Auszubildende des Ringhotels Celler Tor. Als Goldmedaillengewinnerin wird Kammler im Herbst bei den Deutschen Dehoga-Jugendmeisterschaften im Gastgewerbe auf dem Bonner Petersberg das Land Niedersachsen und damit auch Celle vertreten.