Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt OB Nigge erfüllt Wahlversprechen: Abi-Umzug hält am Großen Plan
Celle Aus der Stadt Celle Stadt OB Nigge erfüllt Wahlversprechen: Abi-Umzug hält am Großen Plan
12:39 13.06.2017
Von Christian Link
Ein Grund für das Halteverbot auf dem Großen Plan: Der Einsatz von gefährlicher Pyrotechnik inmitten der Fachwerkkulisse im Jahr 2011. Quelle: nicht zugewiesen
Celle Stadt

Nachdem es beim Aufenthalt in der Altstadt wiederholt zu Exzessen gekommen war, hatte die Stadtverwaltung die Reißleine gezogen. Das Halteverbot für Abi-Umzüge trat 2012 in Kraft – als Reaktion auf illegales Feuerwerk nur wenige Meter neben denkmalgeschützten Fachwerkhäusern, halsbrecherische Enter-Versuche an anfahrenden Wagen, überladene Anhänger und das Schmuggeln verbotener Gegenstände. „Die Situation auf dem Großen Plan hat sich als unkontrollierbar erwiesen“, begründete damals Stadtrat Stephan Kassel das harte Durchgreifen.

Die neue Rathausspitze will die Schüler von heute aber nicht für die Vergehen früherer Jahrgänge bestrafen. Wenn der Festumzug der Abiturienten am Mittwoch ab 13 Uhr durch die Innenstadt rollt, ist um 13.10 Uhr auch ein Zwischenstopp auf dem Großen Plan vorgesehen.

Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer müssen in dieser Zeit mit Behinderungen rechnen, die Bergstraße ist bereits ab 11.30 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der Abi-Umzug startet auf dem Parkplatz des Schulzentrums Burgstraße. Von dort geht es über 77er Straße, Wehlstraße, Bergstraße, Großer Plan, Südwall, Kleiner Plan, Nordwall und Hafenstraße zum Schützenplatz. Dort findet gegen 13.30 Uhr die offizielle Abschlussparty statt, bei der hunderte Teilnehmer erwartet werden.