Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt OB ante portas
Celle Aus der Stadt Celle Stadt OB ante portas
16:11 18.02.2010
Von Michael Ende
Celle Stadt

Bis in den Mai hinein will Mende in loser Folge Menschen in allen 13 Celler Ortsteilen zu Hause aufsuchen. So will er erfahren, wo im Einzelfall der Schuh drückt, Anregungen und Ideen direkt an der Basis sammeln. Des Weiteren plant Mende künftig auch die Teilnahme an jeweils einer Ortsratssitzung, was aus Termingründen bislang noch nicht umgesetzt werden konnte. „So decke ich einerseits die Ebene der organisierten Meinungsfindung ab, andererseits ist es aber ebenso wertvoll, von Angesicht zu Angesicht mit den Menschen zu reden.“

Los geht es mit den Bürgerbesuchen am Dienstag, 23. Februar. Dann ist Mende von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr in Groß Hehlen unterwegs. Einen Tag später, am Mittwoch, 24. Februar, geht es von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr durch Altenhagen.

„Selbstverständlich kann sich der Oberbürgermeister nicht an allen Haustüren zu einem kurzen Gespräch einfinden. Die Auswahl der Haushalte erfolgt nach dem Zufallsprinzip“, sagt die städtische Pressesprecherin Myriam Meißner. Ob sich Mende als Mitarbeiter der Stadt ausweisen könne? Meißner: „Das wird wohl kaum nötig sein.“ Wenn der OB klingelt – was bietet man ihm an? Mende mag Schokolade, schwarzen Kaffee und Rotwein, schätzt Saxophon-Musik und eine gepflegte Partie Doppelkopf. Wer mit Mende ins Gespräch kommt, ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite: So genannte „Haustürgeschäfte“ sind nach Angaben der Verbraucherzentrale jederzeit widerrufbar.