Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Open-Air-Konzert zum Abschluss der Landesbegegnung „Schulen musizieren“
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Open-Air-Konzert zum Abschluss der Landesbegegnung „Schulen musizieren“
17:20 11.06.2018
Ungewohntes Bild: Der Großen Plan war zwar gut besucht, aufgrund der Hitze allerdings war es vor der Bühne leer und die Zuhörer lauschten lieber aus dem Schatten den Klängen der Musik – wie denen des Orchesters des Immanuel-Kant-Gymnasiums aus Lachendorf. Quelle: Birgit Stephani
Celle Stadt

Den Abschluss bildete das große Open Air-Konzert auf dem Großen Plan. Mit dabei waren das Orchester der Gauß-Schule Braunschweig, des Immanuel-Kant-Gymnasiums Lachendorf, das Symphonieorchester des Alten Gymnasiums Oldenburg, die Singegruppe der Grundschule „Albert Klaus“ Badersleben, das Rock-Pop-Orchester der KGS Leeste aus Weyhe und der Juventis Jugendchor des Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasiums Celle.

Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30 Grad versammelten sich um die Mittagszeit am Samstag alle Teilnehmer zu einem öffentlichen Konzert, um noch einmal ihr Können unter Beweis zu stellen und um die vergangenen drei Tage Revue passieren zu lassen. Besonders für die musizierenden Schüler waren dies intensive Tage des gemeinsamen Musizierens, aber auch des Kennenlernens der anderen Teilnehmer. Untergebracht in Familien vor Ort trafen dabei ein Symphonieorchester auf ein Rock-Pop-Orchester, ein Jugendchor auf ein klassisches Orchester. Doch sie alle verband: die Liebe zur Musik.

Ausrichter des Treffens ist der Verband Deutscher Schulmusiker Niedersachsen (VDS), dessen Anliegen es ist, dass in Schulen intensiv musiziert wird und Jugendliche die Möglichkeit erhalten, ihr musikalisches Talent zu entwickeln. So freute es besonders den Landesvorsitzenden Martin Weber, dass das Treffen trotz eines prall gefüllten Terminkalenders zwischen Fußball-WM und Abiturprüfungen zustande kam. Voll des Lobes ist er auch über Celle als Veranstaltungsort. Nach Leer (2016), Hildesheim (2014), Wilhelmshaven (2012) und Göttingen (2010) habe man in Celle erneut hervorragende Räume für Konzerte vorgefunden, die einen prächtigen Rahmen für die Begegnungskonzerte geboten haben. Die „Landesbegegnung Schulen musizieren“ ist für ihn wie ein großes Familientreffen.

Das Treffen, gefördert unter anderem vom Lüneburgischen Landesverband, konnte sich dabei über prominenten Besuch zum Eröffnungskonzert freuen. Neben „Gastgeber“ Jörg Nigge, Oberbürgermeister der Stadt Celle, kam auch der niedersächsische Kulturminister Grant Hendrik Tonne vorbei und dankte dem ausrichtenden VDS unter anderem für die wichtige musikpädagogische Arbeit im Lande.

Von Birgit Stephani

Der Maler Dirk Wink-Hartmann ist Autodidakt. Geboren 1969 in Wittingen, arbeitete er zunächst als Konzertveranstalter und organisierte unter anderem Konzerte von Elton John, Udo Lindenberg, Ozzy Osbourne oder den Toten Hosen. Dann kam 2013 der Wendepunkt. Wink-Hartmann wurde zum freiberuflichen Maler. Seine Liebe zur Musik allerdings ist geblieben.

11.06.2018

Viele Besucher des dritten Turmfests der Neuenhäuser Kirche am Sonntag gestern ungläubig in den Himmel: "Bei unserem Taufgottesdienst heute Morgen hatten wir noch besten Sonnenschein", sagte Jörg Rodenwaldt vom Kirchenvorstand.

Christian Link 11.06.2018

Strahlend blauer Himmel, fast schon tropische Temperaturen und ausgelassene Stimmung. Am Samstag herrschten Bedingungen, die für eine Feier unter freiem Himmel nicht besser hätten sein können. Und so fanden sich mehr als 3000 Besucher zum Jahresfest bei Lobetal ein.

10.06.2018