Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Otte kritisiert Celler SPD-„Wahlkampfmanöver“ mit Kurden
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Otte kritisiert Celler SPD-„Wahlkampfmanöver“ mit Kurden
16:33 15.09.2016
Von Michael Ende
Celle Stadt

Die SPD-Politiker hätten sich erst kürzlich noch von Merkel distanziert, so Otte: „Besonders verwundert hat mich jedoch, dass Frau Lühmann jetzt die Bundeskanzlerin anschreibt, nachdem sie sie in der vergangenen Woche bei ihrem Besuch in Celle mit einem Plakat über ihrem Haus in der Celler Innenstadt noch verhöhnt hat." Schließlich sei Lühmann Eigentümerin des SPD-Hauses am Großen Plan und habe dieses an ihre Partei vermietet. "Wenn es Frau Lühmann wirklich um die Lage der Kurden gegangen wäre, hätte sie letzte Woche beim Besuch ihres Parteifreundes, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, in Celle das Thema aufgreifen können. Das sage ich auch als Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages", so Otte. Jetzt die Bundeskanzlerin "vorzuschieben, statt den zuständigen Außenminister in die Verantwortung zu nehmen", sei jedenfalls ein "durchschaubares Wahlkampfmanöver und des sehr ernsten Themas unwürdig.“