Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Ovationen für mitreißendes Benefizkonzert
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Ovationen für mitreißendes Benefizkonzert
21:47 11.03.2015
Das Orchester des Celler Akkordeon-Clubs unter der Leitung von Verena Mehls - bei seinem Benefizkonzert in der Garnison-Kirche. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Davon konnten sich die rund 160 Besucher überzeugen, die am Sonntag das Benefizkonzert des CAC zugunsten der Orgel in der Garnisonkirche verfolgten und am Ende mit stehenden Ovationen ihrer Begeisterung freien Lauf ließen. Mal mit introvertierten, aber spannungsvollen Kantilenen, verknüpft mit schnellen Akkordeonläufen und Tremoli, mal mit dynamischer Stufendynamik im Bigband-Sound verwandelten die Musiker assoziationsreiche Tonschöpfungen wie Curt Herolds „Frühlings-Ouvertüre“ und Edvard Griegs „Morgenstimmung“ mit melodisch-koloristischem Reiz in musikalische Bilder.

Das war kunstvoll-raffinierte sinfonische Musik zum Zurücklehnen und Forttragenlassen. Berauschend schön, wie gefühlvoll das Ensemble etwa Piazzollas „Libertango“ interpretierte oder bei Bachs berühmtem „Air“ aus der Orchestersuite Nr. 3 polyphonen Zauber entfaltete, wie elegant sich bei der „Elisabeth-Serenade“ die einzelnen Stimmen verzärtelnd aneinanderschmiegten, und wie sich beim Operettenmedley „Im weißen Rössl“ aus den virtuos gespielten Akkordeons zwischen Euphorie und gefühlsseligem Schwelgen eine unglaublich facettenreiche Klangvielfalt entwickelte. Atmosphärische Klänge, vibrierende Toncluster, melodisches Pathos und polyphone Raffinessen sorgten für immer neue Stimmungsnuancen, die beim abschließenden „Ungarischen Tanz Nr. 5“ von Brahms die Zuhörer förmlich von den Sitzen rissen.

587,17 Euro kamen für die Restaurierung der vor Jahren in großen Teilen geplünderten Orgel zusammen. Unter der Mail-Adresse freundeskreis@garnison-kirche-celle.de gibt es detaillierte Projektinformationen.

Von Rolf-Dieter Diehl