Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Pflichtbewusst und stets hilfsbereit
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Pflichtbewusst und stets hilfsbereit
16:37 21.06.2011
Von Michael Ende
Celle Stadt

Gerhard Franken war das, was man „ein politisches Urgestein“ nennt. Seit 1991 im Stadtrat und seit 1996 im Kreistag hatte er sich viel politisches Handwerkszeug und umfassende Erfahrung angeeignet, die er gern teilte. In Debatten ging es ihm um die Inhalte zum Wohle der Celler Bevölkerung, nicht um persönliche Eitelkeiten. In Anerkennung dieses langjährigen Einsatzes verlieh ihm Bundespräsident Christian Wulff kürzlich das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Gerhard Frankens besondere Aufmerksamkeit galt seinem Ortsteil Neustadt/Heese, dessen Ortsbürgermeister er 1996 bis 2006 mit Leib und Seele war. Seine Autorität und klare Sprache befähigten ihn, schwierige – auch zwischenmenschliche – Situationen zu entschärfen und Herausforderungen zu meistern. So überrascht es nicht, dass er jahrelang Schiedsmann war. Fast 40 Jahre lang war Gerhard Franken Mitglied im Schützenverein Celle-Wietzenbruch. 1984 bis 2004 war er Vorsitzender des Vereins, der ihn zum Ehrenvorsitzenden ernannte. Sein Horizont reichte über die ernsten Seiten des Lebens hinaus. Feiern konnte diese rheinische Frohnatur.

Hilfsbereitschaft und Pflichtbewusstsein waren die Maxime für Gerhard Frankens Handeln auch in Politik, im Ehrenamt und in der Freundschaft. Wir werden ihn vermissen. Er wird uns Vorbild bleiben. Heiko Gevers