Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Plötzlich Sommer
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Plötzlich Sommer
11:49 16.04.2013
Von Christopher Menge
Hund Dozer erfrischt sich im Springbrunnen vor der Union. Quelle: Christopher Menge
Celle Stadt

38 Grad Celsius zeigte das Thermometer am Thaerplatz gestern Mittag an – dieser Rekordwert lag zwar an einem technischen Defekt der Anzeige, aber endlich zeigt sich das Wetter in Celle von seiner besten Seite. Ein strahlend blauer Himmel, Sonnenstrahlen und Temperaturen um 25 Grad Celsius im Schatten lockten viele Celler und Touristen in die Innenstadt. Um 15 Uhr war Celle mit 25,1 Grad Celsius der drittwärmste Ort in ganz Deutschland.

Während die meisten Männer schon auf T-Shirt und teilweise kurze Hose umgestiegen waren, trauten die weiblichen Stadtbummler dem Frieden noch nicht ganz. „Es ist besser, eine Jacke dabei zuhaben“, sagte Gertrud Dödtmann lächelnd.

Ihren freien Tag nutzten Christoph Welker und Benjamin Schwarz, die im Freien ihren Kaffee genossen. „Endlich kann man wieder draußen sitzen“, sagte Schwarz, „alle haben gute Laune, da geht man gleich anders in den Tag hinein.“ Die kalten Tage hatte sich Welker mit Sauna-Gängen verschönert. Jetzt kann er aber endlich wieder draußen schwitzen.

Matthias Hildebrandt war es ganz recht, dass das Wetter in den vergangenen Monaten eher dürftig war. „So ist einem das Lernen drinnen nicht so schwer gefallen“, sagte der Schüler. Die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres gefielen ihm dann aber doch. Spontan lud er seine Freundin auf ein Eis nach Schulschluss ein. „Für mich ist es das erste Eis dieses Jahr“, sagte Hildebrandt.

Stephanie Gilhaus holte ihre Freundin Susan Franke spontan zur Mittagspause im Freien ab. Im Strandkorb eines Cafés genossen die beiden die Sonnenstrahlen. „In den vergangenen Monaten habe ich mir oft nur schnell etwas zu Essen geholt und bin in den Aufenthaltsraum gegangen, jetzt ist das Wetter endlich schön“, sagte Franke.

Die 14-jährige Konfirmandin Katharina Schulten nutzte ihren freien Tag für einen Einkaufsbummel in der Innenstadt. „Wenn es noch wärmer wird, geht es ins Freibad oder in den Pool“, sagte Schulten mit Blick auf den Sommer. Der ist allerdings vorerst nicht in Sicht. Die nächsten Tage sollen zwar noch Temperaturen um 20 Grad Celsius bringen, zum Wochenende wird es aber wieder kälter.