Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Polizei beendet Diebstahlserie aus Fahrradkäfig am Bahnhof Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Polizei beendet Diebstahlserie aus Fahrradkäfig am Bahnhof Celle
10:58 21.08.2018
Quelle: Oliver Knoblich
Braunschweig

Wer sein Fahrrad in den sogenannten Fahrradkäfigen in der P&R-Anlage am Celler Bahnhof abstellt, geht davon aus, dass sein Gefährt dort besonders gut aufgehoben ist. Schließlich zahlen die Nutzer der 450 Stellplätze für ein Plus an Sicherheit pro Tag nur 50 Cent oder Pendler im Jahr gerade einmal 40 Euro. Dass diese Rechnung nicht immer aufgeht, zeigt eine Diebstahlserie, die die Celler Polizei jetzt aufgeklärt hat. Mitte Juni hatten die Beamten sechs Jugendliche auf frischer Tat dabei ertappt, wie sie mehrere Fahrräder aus dem Parkhaus entwenden wollten. Nun haben die Ermittlungen ergeben, dass die Bande im großen Stil agierte. Auf das Konto der insgesamt sieben Täter sollen seit April 26 Fahrraddiebstähle gehen.

Die Fahrradkäfige werden videoüberwacht. Doch das störte die Jugendlichen nicht. „Die haben nicht einmal ihr Gesicht verdeckt, sondern waren vollkommen schamlos“, berichtet Thomas Edathy, Geschäftsführer der Stadtwerke, zu denen auch die Celler Parkbetriebe gehören. Die Diebe rückten immer nachts an. Zugang zu dem Fahrradkäfig in der ersten Etage des Parkhauses verschafften sie sich, indem sie auch einfach ein Tagesticket lösten. In aller Ruhe knackten sie dann die Räder und schoben sie aus dem Parkhaus heraus.

Erwischt wurden die Täter, als die Stadtwerke die Polizei darauf aufmerksam machte, dass die Jugendlichen immer zwischen 1 und 3 Uhr nachts am Werk seien. Die Beamten nahmen diesen Bereich zu dieser Zeit genauer ins Visier und erwischte sechs Diebe Mitte Juni auf frischer Tat. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass noch ein siebter Jugendlicher zu der Bande gehörte. „Teilweise haben wir bei den Tätern noch Fahrräder, die gestohlen wurden, gefunden, teilweise wurden die Räder auseinandergebaut oder einfach nur zerstört“, erklärt Polizeisprecherin Birgit Insinger. Die Ermittlungen dauerten noch an. Die Diebstahlserie in dem Bereich sei abgerissen, nachdem die Jugendlichen erwischt worden waren.

Bei den Stadtwerken überlegt man nun, ob man die Fahrradkäfige besser überwachen kann. Denn es gibt zwar eine 24-Stunden-Videoüberwachung, doch die Aufnahmen werden nur zwischen 7 und 21 Uhr live im Parkhaus Südwall beobachtet. Was danach passiert, kann erst am Folgetag eingesehen werden. „Die einzige Möglichkeit, die wir sehen, wäre, jemanden auch nachts da hinzusetzen oder die Videoüberwachung auf unsere Leitwarte in Braunschweig aufzuschalten“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Edathy. So könnte die Polizei bei Vorfällen direkt verständigt und so weitere potenzielle Täter abgeschreckt werden. „Wir prüfen gerade, welche Kosten das verursachen würde“, sagt Edathy.

Von Gunther Meinrenken

Da war doch was: Die neue Jazz-Initiative hatte bereits vor zwei Jahren einmal zu einer Jazz-Party auf das Gelände des Celler Rudervereins geladen. Das war schon damals wohl ein großer Erfolg.

21.08.2018

Literatur trifft Botanik – so lautete am Samstag das Motto des Tages im Celler Heilpflanzengarten. Zum ersten Mal fand auf dem sonst dem Grün vorbehaltenen Areal ein Bücherflohmarkt statt.

21.08.2018

Das neue Programmheft des Celler Kammermusikrings ist bereits erhältlich, nun stellt die CZ zumindest die ungewöhnlichen Werke des Angebotes vor.

26.07.2018