Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Polizei fasst zündelnden 31-Jährigen aus Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Polizei fasst zündelnden 31-Jährigen aus Celle
20:01 19.05.2015
Celle Stadt

Gegen 23.50 Uhr meldete eine 18 Jahre alte Zeugin, dass sie Brandgeruch durch das geöffnete Fenster ihrer Wohnung wahrgenommen habe. Beim Blick aus dem Fenster habe sie noch einen Mann sehen können, der mit einem Feuerzeug einen Gegenstand entzündet und in den Papiercontainer geworfen habe. Der Ort des Geschehens sei der Parkplatz vor einem Einkaufsmarkt in der Windmühlenstraße Ecke Spörckenstraße.

Löschversuche mit einem Feuerlöscher seien fehlgeschlagen, da der Papiercontainer schon lichterloh brannte, berichtet die Polizei. Die herbeigerufenen Einsatzkräfte der Feuerwehr Celle waren mit zwei Fahrzeugen vor Ort und konnten das Feuer schließlich löschen. Der Container wurde nahezu vollständig zerstört. Der Schaden wurde auf rund 500 Euro geschätzt.

Da sich der Täter noch in der Nähe aufhalten sollte, wurden mehrere Streifenwagen der Polizei Celle zur Fahndung eingesetzt. Noch während der Aufnahme des Tatortes kam der Mann zurück. Er wurde von der Zeugin eindeutig als Brandleger wiedererkannt.

Näheres zu den Tatumständen und zur Motivation des Mannes ist derzeit noch nicht klar. Doch der 31-Jährige ist der Polizei bereits bekannt. Im Januar zündete er im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Celle Hinweisschilder und Plakate an.

"Mit weiteren Bränden gibt es aber keine Verbindung", sagt Polizeisprecher Thorsten Wallheinke. Da am Wochenende auch ein großes Möbellager des AKH abgebrannt ist, sei selbstverständlich geprüft worden, ob der Celler auch dafür verantwortlich ist. Der Verdacht wurde aber nicht bestätigt. Auch mit den mehreren Garagen- und Kleinbränden unter anderem in Westerceller und im Heesegebiet habe der Mann nichts zu tun.

Es steht also weiterhin die Frage im Raum, ob es weitere Feuerteufel im Stadtgebiet gibt.

Von Johanna Müller