Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Polizeibericht vom 10. Februar 2010
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Polizeibericht vom 10. Februar 2010
10:36 10.02.2010
Celle Stadt

Die erste der Taten ereignete sich zwischen Samstag, 11.00 Uhr und Montag, 09.00 Uhr. In dieser Zeit betraten mehrere Täter das Grundstück in der Straße Gewerbering durch ein nicht verschlossenes Zufahrtstor. Bei der Suche nach Wertgegenständen wurden die Diebe dann in einer Kiste fündig. Die darin gelagerten Starkstromverlängerungskabel wurden mit Hilfe eines Transportmittels vom Gelände verbracht und anschließend offensichtlich mit einem Fahrzeug abtransportiert. In der Nacht von Montag zu Dienstag gegen 01.30 Uhr erschienen dann erneut drei Personen mit einem Hubwagen auf dem Grundstück der Firma. Dabei wurden sie allerdings von einem Zeugen beobachtet und angesprochen, woraufhin die Unbekannten kurzer Hand die Flucht ergriffen und unerkannt in der Dunkelheit verschwanden.

Tageswohnungseinbrüche

Gestern Abend wurden der Polizei Wathlingen schließlich zwei Einbrüche in Wohnhäuser gemeldet. Zwischen den späten Nachmittagsstunden und den frühen Abendstunden brachen Unbekannte jeweils eine Terrassentür auf und drangen in die Häuser ein. Eine der gemeldeten Taten ereignete sich zwischen 16.40 und 19.10 Uhr im Sachsenring. Während der Wohnungsinhaber sich im Obergeschoss des Hauses aufhielt, brach ein bislang unbekannter Täter die Terrassentür auf und drang in die Räumlichkeiten ein. Danach ließ der Einbrecher allerdings von einer weiteren Tatausführung ab und verließ den Tatort ohne Beute. Der zweite Einbruch geschah zwischen 18.00 und 19.00 Uhr Im Reiherstieg. Auch hier verschaffte sich der Täter gewaltsam Zutritt zum Haus in dem ein Fenster gewaltsam öffnete und anschließend das Gebäude betrat. Im Haus durchwühlte der Einbrecher mehrere Schränke und stahl schließlich mehrere Schmuckstück von erheblichem Wert. Mit seiner Beute entkam der Täter unerkannt.

Einbrüche in Wohnhäuser

Zwei Einbrüche in Wohnhäuser wurden der Polizei Celle gestern gemeldet. Der oder die Täter schlugen zum einen in der Nacht von Montag auf Dienstag und zum anderen am Dienstag über Tag zu. Im Garßener Quellweg wurde zwischen etwa 09.00 und 21.00 Uhr eingebrochen. Der Täter gelangte in diesem Zeitraum unbemerkt auf das Grundstück, öffnete gewaltsam ein Fenster und drang in das Haus ein. Im Haus wurden nahezu alle Räume betreten und nach Wertgegenständen gesucht - dabei fielen dem Täter Uhren und Schmuck in die Hände. Ein Einfamilienhaus in Celle Lachtehausen war am Dienstag zwischen 12.20 und 21.15 Uhr das Ziel von Einbrechern. In der Straße Am Freitagsbach gelangte der Täter unbemerkt an die Rückseite des Hauses und brach eine Terrassentür auf. In mehreren Räumen wurden Schränke und Behältnisse geöffnet und durchsucht. Ob bei dieser Tat etwas erbeutet wurde, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Ford Transit gestohlen

In der Nacht von Montag zu Dienstag stahlen Unbekannte einen auf einem Grundstück in Wietzenbruch abgestellten Ford Transit. Durch den Diebstahl entstand dem Geschädigten ein Schaden von mehr als 10000,- Euro. Am Montagabend stellte ein 39-jähriger Mann den silbernen Ford mit Celler Kennzeichen auf einem Grundstück in der Fuhrberger Landstraße ab und verschloss das Fahrzeug ordnungsgemäß. Als am Dienstagmorgen dann den Transit wieder nutzen wollte, stellte er fest, dass der Transporter nicht mehr am Abstellort stand. Unbekannte Täter kamen in der Nacht zwischen 23.00 und 07.30 auf das Grundstück und stahlen schließlich den Transit.

Unfallflucht-Zeugenaufruf

Am 9. Februar 2010, gegen 16:30 Uhr, begegneten sich in Unterlüß, auf der Neulüßer Straße in Höhe de Hausnummer 15 ein silberfarbener VW T5 und ein VW T4 in orange. Da die Durchfahrtbreite zwischen den rechts- und linksseitig angehäuften Schneebergen nicht ausreichte, berührten sich die Fahrzeuge und wurden jeweils an den linken Außenspiegeln beschädigt. Beide Fahrzeuge hielten an. Der 54jährige Fahre des orangenen T4 sprach mit dem Fahrer des T5. Dieser erklärte, dass man jetzt wohl die Polizei rufen solle. Er sammelte seine Spiegelreste ein und entfernte sich dann allerdings unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Unterlüß unter der Rufnummer 05827/377 entgegen.

Verkehrsunfall

Am 9. Februar 2010, gegen 10:20 Uhr, befuhr eine 42jährige Bergenerin mit ihrem PKW Renault einen innerörtlichen Wirtschaftsweg in Huxahl von der Hünenburg kommend. Aufgrund vereister Fahrbahn konnte sie an der Einmündung zur Landesstraße 240 nicht rechtzeitig anhalten und stieß gegen den Anhänger eines Lastzuges der britischen Streitkräfte, der die Landesstraße in Richtung Celle befuhr. Die OHE Bahnstrecke Celle - Hermannsburg musste für ca. 1 1/2 Stunden gesperrt werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, der Sachschaden beträgt circa 12.000,00 Euro.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt