Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Polizisten in den Würgegriff genommen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Polizisten in den Würgegriff genommen
19:18 24.11.2010
Celle Stadt

CELLE (pra). Beim ausgelassenen Feiern plötzlich die Polizei „aufgehalst“ zu bekommen, dagegen wehrte sich der derzeit Zwanzigjährige und drehte den Spieß einfach um: Der angetrunkene Heranwachsende soll auf dem Schützenfest einen Polizeibeamten plötzlich am Hals gepackt haben, weil dieser ihn nach einer Rangelei aufforderte, seinen Personalausweis vorzulegen. Im Prozess wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erklärte der gebürtige Celler, er wisse gar nicht mehr, warum er in jener Nacht von den insgesamt sechs Polizeibeamten im Kreuzfesselgriff zu Boden gebracht werden musste.

Die Eskalation zwischen den ihm unbekannten Jugendlichen habe sich irgendwie mehr und mehr „in seine Richtung verlagert“. Den ausgewiesenen und zudem uniformierten Polizisten habe der gelernte Metallbauer für einen Türsteher gehalten und deshalb nicht für voll genommen. Ziemlich „voll“ soll hingegen der junge Erwachsene in jener Nacht gewesen sein, dessen Blutwerte knappe zwei Gramm Promille ergaben.

Am Ende der Verhandlung entschuldigte sich der Angeklagte bei dem Geschädigten für seinen Übergriff mit einem Handschlag. Das Verfahren wurde gegen eine Zahlungsauflage vorübergehend eingestellt.

Von Anke Prause