Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Prävention im Mittelpunkt der Celler Demenztage
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Prävention im Mittelpunkt der Celler Demenztage
17:36 10.09.2013
Von Oliver Gatz
Celle Stadt

Am Freitag, 27. September, treffen sich um 18 Uhr zu Saxophon-Musik die Besucher des Films „An ihrer Seite“, der eine halbe Stunde später beginnt. Wie viel ist eine Ehe wert, wenn die Erinnerung schwindet? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Films mit Oscar-Preisträgerin Julie Christie. Gegen 20.30 Uhr bietet sich Gelegenheit zur Diskussion mit dem Vorstand der CDI. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Karten sind an der Abendkasse, bei Wandliebe und im Reformhaus Ende erhältlich.

Das Symposium am Sonnabend, 28. September, wird um 10.30 Uhr von dem CDI-Vorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang Heide eröffnet. Bis 15 Uhr folgen zahlreiche Vorträge von Experten, die sich mit Fragen befassen wie „Kann man Demenz vorbeugen?“ und „Welche Rolle spielt die Ernäherung?“. Darüber hinaus geht es um Kommunikation und menschliche Begegnung mit dem Medium Musik. Zudem gibt es einen Mitmach-Vortrag zum Thema Gedächtnistraining und Bewegung. Ab 15 Uhr können die Besucher erneut mit dem CDI-Vorstand ins Gespräch kommen.

Verschiedene Versorgungsinstitutionen werden mit Ausstellungsständen präsent sein. Eine Betreuung von dementen Menschen in der Exerzierhalle ist während des Symposiums möglich. Nähere Informationen unter ☏ (05141) 939812 bei Brigitte Topp.

„Wir wollen das Thema Demenz transparenter und verständlicher machen, Hilfen geben, letztlich Angst vor dem ,Ungewissen‘ reduzieren“, sagt CDI-Vorsitzender Heide.