Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Puddingzeit im Dieselmotor
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Puddingzeit im Dieselmotor
17:29 02.02.2012
Celle Stadt

Im Tank: Dieselpudding. Auf dem Fahrersitz: Ein tiefgefrorener Celler, der sich sehnlichst ins warme Büro wünscht - vergebens.

"Der Dieselkraftstoff flockt aus", klärt Thomas Steffens auf. Er ist Sprecher des Fachbereichs Technik beim ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt. Alle Kraftstoffe werden wegen der Kälte im Winter anders gemischt: "An der Tankstelle kriegen Sie Winterdiesel." Nur eine Marketingmasche? "Nein", sagt Steffens, ganz im Gegenteil, denn das Problem mit dem zähen Treibstoff haben vor allem Gelegenheitsfahrer: "Wer wenig fährt hat jetzt unter Umständen noch den Sommerkraftstoff im Tank. Der wird zähflüssig, sieht dann aus wie Pudding." Und kommt nicht mehr bis in den Motor, das Auto springt nicht an. Dieses Phänomen tritt vor allem bei Dieselfahrzeugen auf.

Problem aller Fahrzeuge: Die Startbatterie wird zu schwach, der Motor springt nicht an. "Diese Batterien haben eine gewisse Lebensdauer, etwa fünf bis sieben Jahre", sagt Steffens. Bei diesem Wetter fahre man mit hohem Stromverbrauch, Sitz- und Scheibenheizung zum Beispiel. Gerade bei kurzen Strecken kann sich die Batterie deshalb nicht mehr ausreichend aufladen. Kommt dann noch zähflüssiger Treibstoff dazu, und eiskalte Autoteile, bleibt der Motor aus.

Wer sein Auto dann nicht schnell ins wohlig-warme Wohnzimmer schieben kann, muss auf den Abschleppdienst zurückgreifen: "80 Prozent aller Fahrzeuge kriegen wir vor Ort zum Laufen", schätzt Steffens. Dabei hilft ein Starthilfe-Spray, leicht entzündliches Gas, dass im Motor kurzzeitig den Kraftstoff ersetzt. Läuft der Motor dann, wird der Diesel wieder flüssig, die Autoteile wieder warm und die Batterie lädt sich auf. 22.721 Mal rückte der ADAC am vergangenen Mittwoch aus, an keinem Tag im Vorjahr gab es so viele Einsätze. Mehr als 9000 Anrufe gingen beim ADAC ein - pro Viertelstunde. Teilweise war die Hotline überlastet.

Von Isabell Prophet