Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Rathsmühle: Steuerzahlerbund legt nach
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Rathsmühle: Steuerzahlerbund legt nach
17:45 08.06.2012
Von Gunther Meinrenken
Bund der Steuerzahler Quelle: Andreas Babel
Celle Stadt

Im vergangenen Jahr war schon einmal ein Artikel erschienen, zudem kam der Rathsmühlen-Deal in den zweifelhaften Ruhm, im Schwarzbuch der größten Steuerverschwendungen aufgenommen worden zu sein.

Inhaltlich geht es in dem Artikel darum, dass die Stadt auf der Basis eines Ertragsgutachtens fast 1,6 Millionen Euro für über 60 Jahre alte Turbinen ausgegeben hat, die nun für 480.000 Euro repariert werden müssen. In den Augen des Steuerzahlerbundes ein Unding, hat doch die Anlage nur drei Jahre durchgehalten und fallen die Reparaturkosten um 170.000 Euro teurer aus, als ursprünglich in dem Gutachten veranschlagt. „Kein Privatmann hätte sich auf so ein Geschäft eingelassen, ohne die Turbinen vorher wirklich in Augenschein genommen zu haben“, sagte René Quante, Haushaltsreferent beim Bund der Steuerzahler.

Der Hauptkritikpunkt der Steuerwächter ist jedoch ein ganz anderer: „Um die Posse auf die Spitze zu treiben, hat sich zudem herausgestellt, dass eine nagelneue gleichwertige Turbinenanlage im Erwerb günstiger gewesen wäre – die hätte circa 1,5 Millionen Euro gekostet“, heißt es in dem Artikel. „Die Stadt hat die Frage, warum sie nicht diesen Weg gegangen ist, bisher nicht schlüssig beantwortet“, so Quante.

Das Fazit des Steuerzahlerbundes fällt entsprechend harsch aus. „Aus Steuerzahlersicht ist das Rathsmühlen-Projekt eine aus Leichtsinn und Dilettantismus geborene finanzielle Katastrophe. Die Stadt hätte sich vieles ersparen können, wenn vor dem Geldausgeben nur ein einziges Mal gründlich geplant und geprüft worden wäre. Doch statt eines Goldesels wurde für Millionen von Euro die sprichwörtliche Katze im Sack gekauft, die nun eine Enttäuschung nach der anderen bietet“, meinten die Steuerwächter mit Blick auf zu erwartende jährliche Verluste in Höhe von 100.000 Euro.