Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Rationale Scheuklappen über Bord geworfen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Rationale Scheuklappen über Bord geworfen
21:17 18.08.2010
Inge Gabbert vor ihrem Gemälde „Goldener Herbst“; Acryl, 2008. Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Celle Stadt

Die mit „Farb-Sinn“ betitelte Ausstellung provoziert ein Betrachten, das frei ist von Vorstellungen und Vorurteilen. Gabbert bedient sich der Farbe als Sinnesreiz für einen vorbehaltlos suchenden Blick, der den Moment des Findens offen lässt. Sie findet in der experimentellen gestischen Gestaltung mit Acryl ihre Bestimmung. Doch die emotionale Wirkung der Farbe, die sie schon immer als bestimmendes Element in ihrer künstlerischen Arbeit sah, kommt erst zur vollen Entfaltung, seit sie – wie ihre Dozentin Anna Grunemann mit einem Augenzwinkern verrät – „bei ihrer Forschungsreise ins Reich der Farben ihre rationalen Scheuklappen über Bord geworfen“ hat.

Gabberts Farben winken dem Betrachter förmlich zu und zielen auf seine Fantasie und sein sinnliches Erlebnis. Sein Blick fällt auf Kompositionen, in denen die Farbe als alleiniger Bedeutungsträger fungiert. Farb-Räume von unendlicher Tiefe, aber auch dicht und kompliziert verschachtelte Farb-Arrangements. Immer aber sind es Assoziationen, die vor Gabberts Bildern entstehen, die zwar je nach Gefühlslage und „Eindringtiefe“ des Betrachters unterschiedlich ausfallen, ihn aber immer die ursprünglich schlichten Farben in allen ihren möglichen Schattierungen und lichtbedingten Veränderungen erleben lassen. „Durch die Farben gehen einem alle Gegenstände wie ein Glas Wein in die Kehle“, hat Paul Cézanne einmal gesagt. In diesem Sinne darf man sich durchaus auch von Gabberts „Farb-Sinn“ berauschen lassen.

Öffnungszeiten: Die Ausstellung im Sophien-Stift, Blumläger Kirchweg 1, ist bis zum 5. September täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Von Rolf-Dieter Diehl