Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Reinhard Schröder aus Celle gewinnt Auto bei CZ-Tombola
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Reinhard Schröder aus Celle gewinnt Auto bei CZ-Tombola
11:17 19.12.2016
Von Christopher Menge
Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Von dem Gewinn war das Ehepaar Schröder aus Westercelle überwältigt. Nicht nur, weil ihr Auto schon zehn Jahre alt ist, sondern vor allem, weil sie derzeit eine sehr schwere Zeit durchmachen. Bei Reinhard Schröder wurde vor kurzem Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert. Gemeinsam kämpfen die beiden seitdem gegen die Krankheit an.

Um sich nicht irgendwo anzustecken, trägt Reinhard Schröder einen Mundschutz, wenn er das Haus verlässt. Mit Ausnahme der Immunchemotherapie versucht der 71-Jährige aber seinem Alltag wie gewohnt nachzugehen. Dazu gehört es, samstags und mittwochs den Markt in den Innenstadt zu besuchen. Am Mittwoch investierte er dabei auch zehn Euro in Lose. Die Ausbeute konnte sich sehen lassen: ein A-Los mit der Nummer 354 und zwei C-Gewinne. "Mehr kann man nicht verlangen", so Schröder.

Reinhard Schröder hatte die Lose allerdings mit nach Hause genommen, sodass es seiner Frau zu verdanken war, dass er überhaupt an der Schlussziehung teilnahm. Sie schickte ihn am Sonntagnachmittag in die Innenstadt, um noch eine Karte auszufüllen. "Ich habe aber nicht daran geglaubt, dass ich was gewinne und bin dann wieder nach Hause gefahren", berichtete Reinhard Schröder. Kurze Zeit später erreichte ihn Leineweber dann telefonisch.

Schröder wäre also beinahe der erste Gewinner des Hauptpreises gewesen, der in der 20-jährigen Geschichte der Weihnachtstombola bei der Schlussziehung persönlich vor Ort war. Nachdem ihm schließlich Sponsor Dirk Fischer vom gleichnamigen Autohaus in Altencelle den Schlüssel für sein neues Auto übergeben hatte, bedankte sich der Rentner mit einer Runde Glühwein bei den Organisatoren und Helfern.

Zuvor hatte Bürgermeister Heiko Gevers vor den rund 200 gespannten Zuschauern in einem Grußwort daran erinnert, dass man sich oft keine Gedanken darüber mache, dass Mitmenschen in unmittelbarer Nachbarschaft in Not geraten könnten. Er lobte daher die Initiative der Celleschen Zeitung und dankte den Sponsoren der Preise sowie den Käufern der Lose. Diese hatten in der vergangenen Woche für einen Rekorderlös gesorgt. Als am Freitagabend alle Lose verkauft waren, ergab der anschließende Kassensturz einen Erlös in Höhe von 101.020 Euro. Das Geld kommt bedürftigen Menschen in Stadt und Landkreis Celle zugute, die unverschuldet in Not geraten sind. Der Gesamterlös der Tombola seit 1997 steigt damit auf 1.438.684 Euro.

Alle Gewinner der Schlussziehung, die am Sonntag nicht persönlich anwesend waren, werden benachrichtigt. Wer darüber hinaus noch ein Los der Kategorie „C“ für einen Sachpreis hat, kann diesen im Zeitraum von Montag bis Mittwoch jeweils zwischen 9.30 und 16 Uhr in der CZ-Redaktion, Bahnhofstraße 1, abholen. Lose mit den Sofortgewinnen „Glühwein“, „Punsch“ und "Bratwurst" sind bis zum Ende des Weihnachtsmarktes gültig und können direkt an den auf den Losen genannten Ständen eingelöst werden.