Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Reise zwischen Kunst und Kulinarik in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Reise zwischen Kunst und Kulinarik in Celle
18:00 02.11.2017
Von Dagny Siebke
Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Doch wegen der großen Aufmerksamkeit und des überregionalen Zuspruchs werden die Kunststücke in vielen Geschäften noch für eine gewisse Zeit zu sehen sein. "Alle sind begeistert. Über Ecken hat sich die Aktion auch bis nach Hamburg, Braunschweig oder Hannover herumgesprochen", erzählt Mitorganisatorin Dawn Doneck. Außerdem habe sie viele der 5000 Kataloge "schon in Bewegung" gesehen. Ab sofort können über die Homepage www.kunst-hier-auch.de Gebote für die Stellwände abgegeben werden, die auf dem Brandplatz, während der „Kunst-hier auch“-Aktion gestaltet wurden.

Bereits ab 11 Uhr dürfte an den Food Trucks auf der Stechbahn für jeden Geschmack etwas dabei sein. Ob Burger in vielen Variationen, Pizzen aus dem Steinofen, Nudelgerichte, Pfannkuchen oder vegetarische Köstlichkeiten – die Besucher können sich auf viele leckere Spezialitäten freuen. Um 17.30 Uhr startet am Alten Rathaus der traditionelle Laternenumzug für die Kinder. Begleitet von Fackelträgern der Jugendfeuerwehr Celle und dem Fanfarenzug Niedersachsen aus Garßen, geht es stimmungsvoll durch die Gassen der Celler Altstadt. Am Schluss erwartet die kleinen Teilnehmer eine süße Überraschung vom Schlosskreis Celle.

Mit einem Stand ist auch das Schlosstheater vertreten und hat ein besonderes Angebot im Gepäck. Zum Aktionspreis von 15 Euro besteht die Möglichkeit, sich für verschiedene Stücke zu ausgewählten Terminen mit Karten auszustatten. Zwischen 13 und 17 Uhr sind die Mitarbeiter vor Karstadt anzutreffen. Das Angebot gilt nur am Sonntag und solange der Vorrat reicht.

Auch beim Kunsthandwerkermarkt auf Hof Wietfeldt wird viel los sein. In Bennebostel werden am Wochenende hochwertige Kunsthandwerksarbeiten in einer idyllischen Hofatmosphäre präsentiert – garniert mit hausgemachten kulinarischen Köstlichkeiten. Stöbern, bummeln und schlemmen können die Besucher am Samstag von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr. Unter dem Motto „Schönes aus der Scheune" stellen mehr als 50 Kunsthandwerker ihre Erzeugnisse aus. Einige Handwerker werden ihre Kunst vor Ort vorführen: es werden Schalen aus seltenen Hölzern gedrechselt, es werden Kränze und Sträuße aus frischen Zweigen gebunden, es wird vor Ort genäht, es werden Ringe gefertigt und es werden herbstliche Brotsorten wie Pflaumen-Nuss-Brot und Möhren-Haselnuss-Brot gebacken.