Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Richtig teure Nummer: Freier in Belsener Bordell abgezockt?
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Richtig teure Nummer: Freier in Belsener Bordell abgezockt?
16:48 09.01.2014
Von Christoph Zimmer
Celle

Der Mitarbeiter des Bordells sollte mit der Bankkarte und der Geheimzahl den Betrag für das ersehnte Vergnügen mit einer Liebesdame abheben. Zuvor hatte sich der Freier mit einer Prostituierten auf die Liebesdienste geeinigt, für die sein Bargeld jedoch nicht reichte. Statt der laut Freier vereinbarten 300 Euro soll dieser insgesamt 2200 Euro von seinem Konto abgehoben haben.

Es ist nicht bekannt, ob der am Abend geflossene Alkohol oder der aktivierte Hormonhaushalt den Mann leichtsinnig werden ließen. Fest steht, dass sich der Mann für einen längeren Zeitraum in dem Bordell in Belsen aufhielt und am nächsten Morgen die Rechnung für sein leichtsinniges Verhalten erhielt. Mit seiner Karte wurden in der Nacht jedenfalls mehrere Verfügungen vorgenommen.