Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Rocktail stimmt sich auf episches Konzert ein
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Rocktail stimmt sich auf episches Konzert ein
14:23 22.12.2017
Von Jürgen Poestges
Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Ein Medley von Journeys „Don‘t stop believin‘“ und „With or without you“ von U2 steht auf dem Programm. Lynn Heinrich und „Matcho“ Herzstein wechseln sich beim Gesang ab, am Ende gibt es Applaus.

Aber da hat doch was gestört. „Da ist ein Bruch im ersten Übergang, der Flow passt nicht“, sagt Herzstein. Und Rainer Unruh, bei diesem Lied für den Background-Gesang im Einsatz, stimmt zu. „Da ist ein Loch!“

Was tun? Ein Loch im Flow – das muss weg. „Das ist Kritik auf hohem Niveau“, sagt „Regisseur“ Ingo Bloeß lachend. „Aber das zeigt, dass hier alle mit Herzblut dabei sind.“

Am 29. Dezember steht ab 20 Uhr der dritte Teil der „Reformation-Trilogie“ auf dem Programm. Nachdem der Teufel alias Danny Metcinsky die Band unter einen Knebel-Vertrag genommen hat, versuchen einige Musiker, einen neuen Kontrakt bei einer „weltlichen“ Plattenfirma zu bekommen. Der Teufel gibt ihnen die Chance, sie sollen ihr Glück versuchen. Dazu streifen sie durch die Welt, machen unter anderem in Berlin, Las Vegas und New York Station – natürlich immer mit der entsprechenden Musik.

An diesem Probentag wird nun zunächst das „Flow-Loch“ recht schnell beseitigt. „Ich kann meinen Part auch ein bisschen schneller singen“, meint Herzstein. Gesagt, getan – Loch gestopft.

Bemerkenswert ist die Entwicklung des Eröffnungssongs „Sound of Silence“ in der Interpretation der amerikanischen Band „Disturbed“. Am Anfang sind es nur zwei Musiker: Sänger Herzstein und Keyboarder Roland Schott. Nach kurzer Beratung kommt Schlagzeuger Patrick Suhr dazu. Er soll die Dramatik des Songs durch entsprechenden Einsatz von Becken und Trommel steigern. Am Ende umfasst das Set des Songs dann acht Leute: Sänger, Keyboarder, Gitarrist, Bassist, Schlagzeuger und Wiebke Dralle, Rainer Unruh und Lynn Heinrich als Background-Sänger. Das Ergebnis erzeugt Gänsehaut – garantiert.

Die Proben gestalten sich schwierig, weil nicht alle Rocktailer da sind. „Teufel“ Metcinsky ist derzeit mit seiner Band in Sri Lanka auf Tournee. Sängerin Binia Diepolder lebt in Hamburg, wird erst einen Tag vor dem Konzert zur Generalprobe mit der Band dabei sein. „Deshalb müssen wir beim Gesangspart teilweise etwas improvisieren“, sagt Bloeß. Und zieht ein Papier hervor mit einem Zitat von Martin Luther: „Musik ist ein Geschenk und eine Gabe Gottes. Sie vertreibt den Teufel. Sie macht die Leute fröhlich und man vergisst über sie alle Laster.“ Das Konzert mit dem Untertitel „Reformation Crossbattle III“ steht für den Abschluss des Reformations-Jubiläums in diesem Jahr. „Wir werden die ein oder andere Anleihe an Luther in das Programm einbauen“, verrät Bloeß.

Auf jeden Fall kommen im Programm erneut alle musikalischen Stilrichtungen vor. Von Van Halen oder AC/DC über Lady Gaga und Pink bis zu Papa Roach und Linkin Park und sogar Harpo ist alles dabei. Insgesamt werden drei Stunden Programm vom Feinsten geboten.