Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Rotes Licht für Staffelung der Hundesteuer
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Rotes Licht für Staffelung der Hundesteuer
18:21 21.09.2018
Von Dagny Siebke
Hunde bereiten vielen Menschen Freude. Daher sollte sichjeder ein Tier leisten können, findet Inga Marks. Quelle: Christian Link
Celle

„Um Menschen mit geringerem Einkommen zu ermöglichen, einen Hund zu halten, sollte durch eine Einkommensstaffelung die Hundesteuer berechnet werden", findet Inga Marks (SPD, fraktionslos). Doch die Mitglieder des Finanzausschusses sehen das anders und lehnten den Antrag über die Staffelung bei der Hundesteuer ab.

Die Verwaltung führt dazu aus, dass es Differenzierungen zum Beispiel zur nachgewiesenen Gefährlichkeit eines Hundes gebe. "Die Steuer für das Halten eines Hundes beträgt runtergebrochen auf den einzelnen Monat 6,50 Euro." Es sei zu beachten, dass die Hundesteuer nur den kleinsten Teil an der Hundehaltung ausmache. "Die Kosten für das Halten eines mittelgroßen Hundes liegen im günstigsten Fall bei rund 80 Euro im Monat, wobei außerordentliche Tierarztkosten hinzukommen", heißt es in der Vorlage. Bei Sozialleistungen sei ein Anteil für die Freizeitgestaltung vorgesehen.

Durch die Einführung einer Ermäßigung allein für die Bezieher von Sozialleistungen würden der Stadt Celle 33.000 Euro entgehen. Dies entspricht einem Anteil von zehn Prozent am Hundesteueraufkommen. Zudem würden bei der Verwaltung zusätzliche Personalkosten in Höhe von 30.000 Euro entstehen.

Laut Hundesteuersatzung der Stadt Celle ist bereits jetzt eine Steuerbefreiung möglich, wenn der Hund eine therapeutische oder unterstützende Funktion erfüllt, zum Beispiel bei blinden, tauben oder hilflosen Personen. Aktuell sind rund 100 Hunde über diese Regelung von der Hundesteuer befreit. Am Donnerstag entscheidet der Rat der Stadt Celle endgültig über den Antrag von Inga Marks.

Morgens um halb zehn kehrt etwas Ruhe in der Celler Bahnhofsmission ein. Die „Stammgäste“ sind versorgt. Der Kaffee ist gekocht und die Brötchen sind geschmiert. Zeit für einen kurzen Plausch.

23.09.2018

Mehr Ladesäulen, E-Bikes und Verleihsysteme: Das wünscht sich die Stadtverwaltung für Celle. Der Umweltausschuss hat grünes Licht für konkrete Förderrichtlinien zum Klimaschutzfonds gegeben.

Dagny Siebke 21.09.2018

Für den Antrag der AfD auf Lernmittelfreiheit an den Celler Grundschulen zeichnete sich im jüngsten Schulausschuss keine Mehrheit ab. Das Thema ist eigentlich Landesaufgabe.

Gunther Meinrenken 21.09.2018