Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Rotzfreche Kebekus erobert Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Rotzfreche Kebekus erobert Celle
15:29 05.06.2012
Carolin Kebekus ist der neue Stern am Comedy-Himmel. Am Freitag hat die Kabarettistin das Celler Publikum in der CD-Kaserne begeistert. Quelle: Timo Kastern
Celle Stadt

Carolin Kebekus ist der neue Stern am Comedy-Himmel. Die junge Frau, geboren 1980 in Bergisch-Gladbach („Weiß der Teufel warum“) ist in Köln-Ostheim aufgewachsen und betrachtet sich natürlich als echtes „Kölner-Mädel“. Am Freitag hat die Kabarettistin das Celler Publikum in der CD-Kaserne begeistert.

In ihrer zweistündigen Show ging auf jeden Lebensbereich ein, ob der normale Fernseh-Wahnsinn der Casting-Shows, ob zu „Tode“ gelähmte Botox-Gesichter, der Promis, Pubertätsverwirrung oder die Porno-Kultur. Mit unglaublicher Mimik und spitzer, rotzfrecher Zunge parodierte sie mit einer Leichtigkeit und Kraft, dass man sich nur wundern kann.

Spätestens seit ihrer Nominierung für den Deutschen Comedy Preises gehört Kebekus zur Comedy-Elite Deutschlands. Sie ist ein Phänomen unserer Zeit – macht Witze wie Mario Barth und sieht dabei noch viel besser aus. Doch nur über stöhnende Männer zu erzählen, die ihre Frauen zum Schuhe kaufen begleiten müssen, ist nicht ihr Humor: „Das gibt es doch in meiner Generation gar nicht mehr, ich hab selber keinen Bock auf Schuhe kaufen, das machen vielleicht meine Eltern noch so. Ich trinke lieber Bier“, so Kebekus.

Bildhübsch steht sie auf der Bühne und ist sich für keine noch so derbe Nummer zu schade, gerade der Kontrast der jungen, hübschen Frau mit den großen braunen Augen und ihrer krassen Derbheit macht bei Carolin Kebekus den Reiz aus. Sie benutzt Wörter wie „Botoxfresse“ und sämtliche Kraftausdrücke ohne Rot zu werden und lässt dabei zu jederzeit noch ihren Mädchen-Charme spielen, verzückt dabei ungemein und macht Lust auf mehr „Pussy-Terror“. Dass wohl noch weitaus mehr in ihr steckt, erlebte das Publikum, wenn sie während eines Liedes leisere Töne anschlägt: Hier steht auch noch eine richtig gute Sängerin auf der Bühne, mit glockenheller Stimme und Ausstrahlung.

Das Publikum war restlos begeistert und nicht eine Minute abgelenkt, die Zeit verging wie im Fluge, ein sicheres Zeichen für einen tollen Abend. Man will nun mehr Carolin Kebekus, bleibt zu hoffen, dass sie erneut den Weg nach Celle findet.

Von Timo Kastern