Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt SPD: Fern-Lkw-Verbot möglich
Celle Aus der Stadt Celle Stadt SPD: Fern-Lkw-Verbot möglich
17:28 09.04.2013
Von Michael Ende
Der zweite Teil der B3-Ostumgehung bei Altencelle befindet sich kurz vor der Fertigstellung. SPD-Politiker wollen diesen abschnitt für den LKW-Fernverkehr sperren. Quelle: Wolfgang Genannt
Celle Stadt

Aber selbstverständlich sei es möglich, den demnächst fertigen zweiten Bauabschnitt der B3-Ostumgehung für den LKW-Fernverkehr zu sperren, sagt Celles SPD-Stadtratsfraktionschef Jürgen Rentsch. Er attackiert den Celler CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Adasch, der gesagt hatte, dass die unter anderem von Celles SPD-OB Dirk-Ulrich Mende geforderte LKW-Sperrung nicht praktikabel sei. Rentsch: "Die Äußerungen des Herrn Adasch zeigen wieder einmal, dass er nicht gut informiert ist über das, was im Lande möglich ist und vor sich geht."

Dabei hätte Adasch sich einfach bei seinem Landtagskollegen, dem Ex-Minister Jörg Bode (FDP), informieren können, so Rentsch: "Noch zu Zeiten der Regierungskoalition aus CDU und FDP wurde von Bodes Vorgängern ein solches LKW-Durchfahrtsverbot für die B4 Braunschweig-Lüneburg eingerichtet. Minister Hirche persönlich enthüllte damals die entsprechenden Verbotsschilder." Die Stadt Celle allein könne derartige Verbote nicht anordnen, so Rentsch. "Aber man muss in der Lage sein, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen, dann eröffnen sich gelegentlich ungeahnte Möglichkeiten. Die Bürger an der B 4 jedenfalls sind erfreut über das seit Jahren bestehende Verbot. Der LKW – Verkehr auf der B4 hat demnach spürbar abgenommen. Warum sollte ein solches Verbot nicht auch für die B3 oder B214 geprüft werden? Nur weil Herr Adasch sich das nicht vorstellen kann?"

Für den sogenannten LKW-Zielverkehr sollte ein Verbot "natürlich nicht" gelten. "LKW, die im Bereich Westercelle auszuliefern haben, können die B3 benutzen und wie bisher bei Wallach abfahren. LKW-Fahrer, die etwa in Lachendorf zu tun haben, nutzen die neue Umgehungsstraße bis zur Blumlage oder Altencelle, und fahren erst dort von der B3 ab, “ stellt Westercelles Ortsbürgermeister Reinhold Wilhelms (SPD) klar: „Das wird sicherlich schon eine Entlastung für den Wederweg und die Altenceller Schneede bringen.“ Inzwischen habe auch das Land Schleswig-Holstein die Wirkung eines Durchfahrtsverbotes für LKW erkannt, so Rentsch: "Sie sperrten unlängst die B5 entlang der Elbe bei Lauenburg für den LKW-Durchgangsverkehr."

Unterstützung erhält die SPD von den Celler Grünen. "Die Vorschläge von Oberbürgermeister Mende, den zweiten Abschnitt für den Durchgangs-Schwerlastverkehr zu sperren und den fünften Bauabschnitt Ortsumgehung Groß Hehlen in Angriff zu nehmen, finden die Unterstützung der grünen Ratsfraktion", sagte deren Vorsitzender Bernd Zobel. Als "nicht zielführend und bürgerunfreundlich" bezeichnete es Zobel, wenn CDU-Politiker lediglich auf den dritten Bauabschnitt drängten, ansonsten aber keine weiteren Vorschläge zu entwickelten: „Hier wird auch vom eigenen Versagen abgelenkt. Der vorläufige Baustopp aufgrund legitimer Bürgereinsprüche zeigt doch, dass der dritte Bauabschnitt fehlerhaft geplant war. Die erforderliche Nacharbeit kostet Zeit. Die verlängerte Übergangszeit ist daher nicht mit einer Vogel-Strauß-Politik, sondern nur mit weiteren verkehrlichen Konzepten zu gestalten." Michael Ende