Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt SVO rät: Zähler und Wasserleitungen vor Frost schützen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt SVO rät: Zähler und Wasserleitungen vor Frost schützen
09:54 09.02.2012
Von Gunther Meinrenken
Celle Stadt

„Schützen Sie Wasserzähler einschließlich der Leitungen, vor allem in Kellerräumen, an Außenwänden, Garagen und Schächten, vor Frost. Denn, wenn Wasser gefriert, dehnt es sich aus und kann das 15 Millimeter dicke Zählerglas und die Leitungen zum Platzen bringen. Während eine Wasserleitung bei leichtem Frost einfriert und nach dem Auftauen noch unbeschädigt bleiben kann, ist der Wasserzähler auf Grund des Glases viel empfindlicher“, erläutert Michael Urbach, Leiter des SVO-Messwesens.

Der Experte rät: „Mit Eintritt der Kälte sollten Türen und Fenster vor allem in häufig nicht zu Wohnzwecken genutzten Bereichen, also in Kellern und in der Nähe von Wasserleitungen, geschlossen gehalten werden.“ Beschädigte Fensterscheiben und schlecht schließende Türen sollten instand gesetzt beziehungsweise abgedichtet werden. Denn, es gilt unbedingt Luftdurchzug zu vermeiden.“ In privaten Einfamilienhäusern sei es sinnvoll, alle außenliegenden und in unbeheizten Gebäudeteilen liegenden Wasserleitungen einzukleiden oder zu isolieren. Die Wasserzähler können dabei durch Umwicklung mit beispielsweise Holzwolle vor dem Einfrieren geschützt werden. Außerdem sollte man die Heizkörper nie ganz zudrehen. „Dies bedeutet, dass die Thermostate auf Frostschutz, gekennzeichnet durch das Sternchen, gestellt werden sollten“, so Urbach. An besonders frostgefährdeten Stellen sei sogar geboten, aktiv zu heizen.

Eingefrorene Leitungen oder Zähler können bei der SVO-Hotline s (0800) 7864357 gemeldet werden. Rückfragen zum Thema werden von Wolfgang Brand aus dem Bereich Messewesen unter ☏ (05141) 162840 beantwortet.