Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Sängerin mit Celler Wurzeln gibt Einblicke in ihr Seelenleben
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Sängerin mit Celler Wurzeln gibt Einblicke in ihr Seelenleben
13:21 21.11.2017
 Stephanie Hundertmark und Band in Kunst & Bühne Quelle: Hartmut Jakubowsky
Celle Stadt

Stephanie Hundertmark stammt aus Celle und hat schon immer gesungen. Ihre ersten musikalischen Erfolge im Pop-Bereich verbuchte sie im alten Club Freedom in Altenhagen. Sie sang im Kirchenchor und war später nach mehreren längeren Aufenthalten in Kalifornien an verschiedensten Bandprojekten beteiligt, sang im Background für Musikerinnen wie Regy Clasen und lieh Schauspielerin Christiane Paul ihre Stimme für eine TV-Rolle. Kein Zweifel, Stephanie Hundertmark hat eine Stimme mit Wiedererkennungswert – eher weich und einschmeichelnd als hart, rockig und rauh. Ergänzt wird sie neben ihrer Band von einer angenehm zurückhaltenden Begleitsängerin, die den Gesang klanglich gefühlvoll abrundet.

Die Songs geben Einblicke in das Seelenleben der Musikerin und reflektieren ihren Lebensweg. Es sind sanft groovende Melodien, die ihre Wurzeln an der amerikanischen West Coast haben; Musik mit dezenten Jazz- und Soul-Anleihen, die den Geist der siebziger Jahre atmet.

Stephanie Hundertmark beginnt ihren Konzertabend ohne jede Umschweife, reiht Song an Song und beschränkt sich auch zwischendurch auf nur wenige Erläuterungen. Das ist schade, gern hätte man manchmal ein paar erklärende Infos gehabt, die die teilweise anspruchsvollen, aber akustisch auch oft unverständlichen Texte erklärt hätten. Beispielhaft sei hier der balladeske Titel „Make you you again“ genannt, in dem es um Demenz geht. Dafür ist das Mr. Right gewidmete „Still“ umso schwungvoller. „No Angel“ gibt dem ausgezeichneten Gitarristen Joachim Schlüter gute Möglichkeiten für sein virtuoses Spiel und ein inniges Liebesgeständnis ist der Song „He said“. Dass der Beifall am Schluss frenetisch war und zwei Zugaben ergab, versteht sich fast von selbst.

Von Hartmut Jakubowsky