Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Schiff aus Ägypten legt im Celler Hafen an
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schiff aus Ägypten legt im Celler Hafen an
17:45 01.09.2017
Von Dagny Siebke
Quelle: Gerald Mennen/OUTLAW.die Stiftung
Celle Stadt

CElLLE. Im Rahmen des soziokulturellen Projektes der Outlaw Stiftung „Mit Sicherheit gut ankommen“ schippern sie mit der MS Anton entlang der Nordseeküste. Später satteln sie um auf das ägyptische Flüchtlingsschiff „Al-hadj Djumaa“ und steuern schließlich über Flüsse und Kanäle kreuz und quer durch Deutschland insgesamt 22 Stationen an. Ende September erreichen sie dann zum Nationalen Flüchtlingstag in Berlin das Ziel ihrer Reise.

Zwei Tage lang liegt die Al-hadj Djumaa im Celler Hafen. Die ehrenamtliche Bootsbesatzung informiert tagsüber ab zehn Uhr über die Schiffe, den Künstler, über Flucht und Fluchtrouten. „Der Blick ist dabei vor allem auf die Schwachen gerichtet, auf Kinder und Jugendliche, Frauen und junge Familien, die während der Flucht leidvollen Erfahrungen ausgesetzt sind“, erklärt Initiator Gerald Mennen.

„Um ein Gefühl für die Reise zu bekommen, können die Celler sich zwischen die 70 Figuren stellen. Dann müssen sie sich vorstellen, dass viermal so viele, also 280 Menschen an Bord waren“, betont Mennen.

„Bundesweit arbeiten wir mit 120 Kooperationspartnern zusammen. Das Projekt lebt davon, was vor Ort passiert“, so Mennen. Die Veranstaltungen finden in einer am Anleger aufgebauten Jurte statt, bei gutem Wetter auch unter freiem Himmel.

Infos unter www.outlaw-diestiftung.de