Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Schräge Show und derbe Sprüche: Kay Ray begeistert Celler Fans
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schräge Show und derbe Sprüche: Kay Ray begeistert Celler Fans
16:08 14.02.2014
Kay Ray macht sich über alles und jeden lustig. Dem Publikum in der CD-Kaserne gefiel sein herber Humor.  Quelle: Benjamin Westhoff
Celle Stadt

Über alles und jeden zog der Komiker her. Tabus kennt er scheinbar nicht. Ob Behinderte, Politiker oder eine Person, die zwei Meter vor seiner Nase saß – etwas zu meckern fand er immer. "Ich weiß, wir haben auch Ostdeutsche hier – es liegt ein Hauch Armut in der Luft. Ist okay, Hauptsache ihr geht wieder zurück", schrie er sein Publikum an. Diese Sprüche sowie Witze über pädophile Politiker gehörten noch zu den harmloseren Kommentaren des Abends.

Petra Helfers war von einer Freundin mitgenommen worden. "Ich kenne die Show noch nicht, aber ich habe gehört, er soll lustig sein und sich ausziehen", sagte die 45-Jährige vor der Vorstellung. Ausgezogen hat sich Kay Ray tatsächlich, warum er das tat, ist allerdings nicht bekannt. Vielleicht lag es an seinem Alkoholkonsum: Mindestens zwei Gläser Wodka und eine Flasche Bier will er getrunken haben. "Die von euch, die jetzt denken, das wäre Wasser, wundern sich auch, warum der am Ende so betrunken war", witzelte er mit einer Zigarette im Mund – die gehörte selbstverständlich zur Show.

Schließlich stand er in einer schwarzen Unterhose auf der Bühne. Zwischen Fremdscham und Fassungslosigkeit lieferte der bekennende Bisexuelle auch lustige Sprüche oberhalb der Gürtellinie: "Die Liebe ist das Licht des Lebens – die Ehe ist die Stromrechnung", stellte er fest. Bevor aber die Gefahr bestand, zu sehr ins durchschnittliche Kabarett abzuschweifen, nahm er sich kurzerhand eine Kamera aus der ersten Reihe und lichtete sein Genital ab.

Das Publikum war begeistert. Kay Ray ist wohl nichts für jeden, Fans hat er trotzdem. "Schräge Show und derbe Sprüche", brachte es Melanie Splisteser auf den Punkt. Die 37-Jährige war bereits zum vierten Mal in einer Kay-Ray-Show und möchte wieder kommen. Ab sofort gibt es in der CD-Kaserne Karten für die Vorstellung am 12. Februar 2015. Der Eintritt kostet 19,90 Euro.

Von Johanna Müller