Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Schub für Baugebiete und Feuerwehr
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schub für Baugebiete und Feuerwehr
13:13 30.11.2018
Von Michael Ende
In Westercelle müsste der Teil einer Pferdewiese einem Feuerwehr-Neubau weichen. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Für das Neubaugebiet "Im Tale" in Groß Hehlen wurden die Grundstücks-Vergabekriterien festgezurrt. Gleichzeitig beschloss der Rat, dass mit den Planungen für das Garßener Baugebiet "Blaues Land" und für das neue Westerceller Feuerwehrgerätehaus begonnen werden soll.

Bauen in Groß Hehlen

"Im Tale" sollen beim Verkauf der Grundstücke Häuslebauer laut Ratsbeschluss nach einem Bonus-Punkte-System ausgewählt werden: Lebt mindestens ein Kind (vor Vollendung des 16. Lebensjahres) im Haushalt der Eltern: 5 Punkte. Für Familien, Ehepaare und eheähnliche Gemeinschaften: 3 Punkte. Für eine mindestens seit zwei Jahren andauernde ehrenamtliche oder berufliche Tätigkeit in Organisationen oder Einrichtungen wie Feuerwehr, Bundeswehr, Polizei, Karitative Einrichtung, Technisches Hilfswerk: 5 Punkte. Sonstige ehrenamtliche Tätigkeit: 3 Punkte. Der Nachweis erfolgt über eine Bestätigung der Organisation. Lebt mindestens ein Schwerbehinderter im Haushalt der Eltern: 3 Punkte.

Bauen in Garßen

Beschlossen wurde auch, dass der Bebauungsplan "Blaues Land" erarbeitet werden soll. Hier am Nordrand von Garßen sollen auf einer Fläche von sieben Hektar 90 Häuslebauer ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen können.

Feuerwehrhaus Westercelle

In die Wege geleitet hat der Rat den Neubau eines Hauptquartiers für die Westerceller Feuerwehr. Dafür müsste der örtliche Reit- und Fahrverein den nördlichen Zipfel seines Vereinsgeländes zwischen Triftweg und Hannoverscher Heerstraße opfern, den er derzeit noch von der Stadt gepachtet hat. Eine Anwohner-Initiative, die sich den Blick auf ein Wäldchen, das dem Bau weichen müsste, nicht nehmen lassen will, macht gegen die Planungen mobil.

CDU will Transparenz

"Die Aufstellung des B-Planes im beschleunigten Verfahren ist hier auch der richtige Schritt, um im weiteren Verfahren ein halbes oder ein dreiviertel Jahr an Zeit einzusparen und zügig voranzukommen", sagte Alexander Wille (CDU). Die Sorgen der Anwohner müsse man ernst nehmen: "Ich will an dieser Stelle aber deutlich betonen, dass auch im beschleunigten Verfahren alle relevanten Prüfungen durch die Verwaltung vorgenommen werden." Per Antrag hat die CDU die Verwaltung aufgefordert, "die bisherigen Standortprüfungen transparent zu erläutern" und die Anwohner an der Planung zu beteiligen. Das sicherte Stadtbaurat Ulrich Kinder zu

Neuenhäusen als Grund für Planungsstopp?

"Ich wohne da auch", sagte Reinhold Wilhelms (SPD): "Dies ist nur der Startschuss für die Planung. Alles wird geprüft. Natürlich kann dabei noch rauskommen, dass das gar nicht möglich ist." Michael Bischoff (CDU) fragte, ob es möglich sei, dass die Westerceller Feuerwehr-Planungen ad acta gelegt werden könnten, wenn als Ausgleich für die von der SPD geforderte Sanierung Neuenhäusens gespart werden müsste. "Das ist eine von vielen denkbaren Maßnahmen", so Stadtkämmerer Thomas Bertram.

"Jetzt wird's persönlich heißt das Programm von Gernot Hassknecht. Der aus der "heute show" bekannte Kabarettist war in der CD-Kaserne zu Gast.

Jürgen Poestges 30.11.2018

Viele neue Buden, Attraktionen und Lichtershows warten darauf die Besucher zu überraschen. Denn dieses Jahr ist alles etwas anders.

29.11.2018

Die Weihnachtsmanufaktur vor dem Schloss ist eröffnet. Neben klassischen Speisen und Getränken gibt es jede Menge Außergewöhnliches zu entdecken.

29.11.2018