Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Schüler am HBG Celle organisieren Ausleihe selbst
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schüler am HBG Celle organisieren Ausleihe selbst
16:27 11.04.2018
Schülersprecher Roman Sander (von links), Schulleiter Mirko Truscelli, sein Stellvertreter Robert Baberske und Stundenplanersteller Alexander Hein eröffneten feierlich die neue Spielgeräteausleihe. Quelle: Birgit Stephani
Celle Stadt

Die Umsetzung des Projektes allerdings gestaltete sich schwieriger als gedacht. „Wir hatten viel Arbeit zu bewältigen, aber es hat sich gelohnt“, berichtet Sander stolz zur Einweihung der neuen Ausleihe. Diese befindet sich jetzt auf dem Pausenhof hinter der Sporthalle in einem abschließbaren Raum. Probleme bei der Planung machte beispielsweise der Brandschutz. So musste ein eigentlich angedachter Raum im Verlauf der Planung noch einmal gewechselt werden.

Doch jetzt ist der endgültige Standort gefunden. Und nicht nur das. Der Schülervertretung ist auch gelungen weitere Sportgeräte zu organisieren. So gehören jetzt neben den üblichen Sportgeräten wie Bällen auch Pedalos zum Angebot.

Die Ausleihe richtet sich besonders an die jüngeren Mitschüler bis zur achten Klassenstufe, die in der Regel viel auf dem Pausenhof spielen wollen.

Mit dem Projekt hofft Sander auch an anderen Schulen Nachahmer zu finden. „Schüler haben eine Stimme, und die sollten sie auch nutzen“, findet Sander. Soll heißen: Sander ruft alle Schülervertreter dazu auf, ihren Schulalltag selbst mitzugestalten.

Von Birgit Stephani

Wie kam es zu dem tragischen Unfall, bei dem im Juni 2016 ein Junge so schwer verletzt wurde, dass er bis heute ein Schwerstpflegefall ist? Und wie ist der Fahrer des Wagens, der wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt wurde, dafür zur Verantwortung zu ziehen?

10.04.2018

Sie ist schon fast ein Stammgast im Lokal Herzog Ernst in der Neuen Straße: Die Kanadierin Melanie Dekker stellte jetzt ihr neues Album vor.

Jürgen Poestges 10.04.2018

„Buenos dias“ – diese Worte wird man künftig häufiger auf dem Schulhof des Hölty-Gymnasiums hören. Um dem gesellschaftlichen Wandel gerecht zu werden und um möglichst viele Schüler für das kleinste Gymnasium im Landkreis Celle zu begeistern, wird es ab dem kommenden Schuljahr neben Französisch, Russisch und Latein auch Spanisch als weitere zweite Fremdsprache geben. Bisher mussten alle Celler, die nach Englisch Spanisch als zweite Fremdsprache lernen wollten, das Hermann-Billung-Gymnasium wählen.

10.04.2018