Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Schützen blühen mit Celle auf (mit großer Bildergalerie)
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schützen blühen mit Celle auf (mit großer Bildergalerie)
18:13 15.07.2018
Von Michael Ende
Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

„Unsere Stadt blüht auf – dieser Titel wurde der Stadt im Jahr 2001 in Verbindung mit der Goldmedaille im bundesweiten Wettbewerb Entente Florale verliehen“, sagte Oberbürgermeister Jörg Nigge. Über die Jahre sei das Grün allerdings ein wenig in den Hintergrund getreten: „Umso schöner ist es, dass wir uns in diesem Jahr mit vereinten Kräften wieder auf den Weg gemacht haben, um gemeinsam neue, kreative Ideen zu entwickeln, um unsere Stadt künftig noch grüner, lebens- und liebenswerter zu gestalten.“ Und dieses Engagement trage Früchte: „Da ist zum einen die Aktion unserer Celleschen Zeitung, die mit ihrer Kampagne ,Celle blüht auf‘ die Initialzündung zum Kampf gegen das Artensterben gegeben und dabei unzählige Mitstreiter gefunden hat.“

Auch sie Stadt habe sich daran gerne beteiligt, so Nigge: „Ein Ergebnis sehen sie gleich hier um die Ecke, wo neben der Bronzeplastik von Hengst Wohlklang ein blumiges Beet auf sich aufmerksam macht.“ Mehr grünes Leben entdecke man auch wieder inmitten der Altstadt: „Im Rahmen unserer Charmeoffensive Innenstadt ist uns in diesem Jahr gelungen mit neuer, hochwertiger Bepflanzung die Altstadt endlich wieder bunt und fröhlich aussehen zu lassen.“ Neben der Senkung des Leerstandes sei diese nur durch Sponsoring ermöglichte Aktion ein weiterer Schritt, um die Aufenthaltsqualität in der Altstadt weiter zu steigern und anders als andere Städte von Celles Größe auch weiterhin eine attraktive Einkaufsstadt zu bleiben.

„Celle blüht auf“ – das bedeutet für Nigge aber noch viel mehr: „Es ist ein Zeichen der Aufbruchsstimmung in unserer Stadt. Einer Stadt, in der wir wieder begonnen haben, gemeinsam zum Wohle aller zu agieren. Viele Menschen haben wieder Lust sich einzubringen, neue, frische Ideen zu entwickeln und mit diesen Celle zu gestalten und voranzubringen. Und ich kann Sie nur auffordern sich zu beteiligen.“

Neue Wohnbaugebiete, neue touristische Attraktionen wie Wohnmobile an der Fuhse oder ein Weihnachtsmarkt, der zur Weihnachtsstadt werde, im sportlichen Bereich die spektakuläre „Urban Challenge“ - alle diese Beispiele zeigten eines, so Nigge: „Celle blüht auf. Und natürlich sind uns auch für die Zukunft innovative, kreative Vorschläge von Ihnen allen stets herzlich willkommen.“

Den Schützen sowie allen, die mit ihnen feiern wollten, wünschte Nigge „fröhliche Tage und dass die Stadt und das Celler Schützenwesen auch weiterhin so erblühen mögen wie bisher. Wir können stolz darauf sein und dürfen diesen Stolz auch nach außen tragen.“

Stolz auf seine Leistung sein durfte der vor dem Schloss proklamierte Bürgerkönig Detlef Schiano, dessen bester Schuss eine 10,7 war. Mit dem Lichtpunktgewehr habe er zum ersten Mal geschossen, sagte der 59-Jährige: „Das Schießen habe ich beim Bund gelernt.“

Eine Fischrede, die sich zu einer Biologiestunde entwickelte – das erlebten die gut 400 Teilnehmer am traditionellen Fischessen der Altstädter Schützengilde am Samstagabend in der Congress Union. Axel Brockmann nahm die Anwesenden mit ins, wie es der Landstallmeister formulierte, "Eroscenter Landgestüt" und gewährte einen kurzweiligen Einblick in die Besamungsstationen und Deckstellen.

15.07.2018

Ein prall gefülltes Schützenfest-Wochenendprogramm hat die Celler in Atem gehalten. Seit Freitag wird von früh am Morgen bis spät in die Nacht gefeiert. Der große Schützenaufmarsch vor dem Schloss war der Höhepunkt des Sonntags. Hier wurde Bürgerkönig Getlef Schiano proklamiert. Die neuen Könige der Celler Schützengesellschaften werden zum Abschluss des Festes am Dienstag bekannt gegeben.

Michael Ende 15.07.2018

Die Goldbrasse. Sie stiehlt allen die Show – dem Fischer, der sie auf dem Arm präsentiert, und der Majestät, deren Regentschaft nur noch wenige Stunden währt.

15.07.2018