Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Schulausschuss erteilt zweiter Gesamtschule im Landkreis Celle Absage
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schulausschuss erteilt zweiter Gesamtschule im Landkreis Celle Absage
21:54 12.11.2014
Celle Stadt

Joachim Müller (CDU) machte unmissverständlich klar, dass die Gruppe aus CDU und WG zum jetzigen Zeitpunkt eine zweite Gesamtschule nicht mittragen werde. Der Landkreis habe die Schulreform mit atemberaubendem Tempo und atemberaubenden Kosten hinter sich gebracht, zudem stehe noch die Inklusion an. "Da wäre es gut, wenn auf dem Schulsektor für bestimmte Zeit mal Ruhe einkehren würde", sagte Müller und signalisierte Unterstützung für die Auffassung der Verwaltung.

Die hatte festgestellt, dass die Prüfung zur Errichtung einer zweiten Gesamtschule im Landkreis eines deutlichen zeitlichen Ablaufs bedürfe und vorgeschlagen, dass die räumliche Erweiterung der Gesamtschule an der Burgstraße geprüft werden solle.

"Unser Antrag hatte eine andere Zielrichtung", sagte Rolf Meyer (SPD) und erinnerte daran, dass das Schulgutachten als alternative Standorte Winsen oder Wathlingen vorgeschlagen und ein Antrag aus Bergen vorgelegen hatte. "Wir würden uns die Grundlagen für eine Entscheidung erarbeiten", sagte Meyer.

In diesem Jahr sei der Wille von 60 Eltern nicht berücksichtigt worden, sagte Bernd Zobel (Grüne). Den Mehrbedarf werde die Burgstraße nicht decken können. "Das Thema bleibt auf der Tagesordnung, ob wir das wollen oder nicht", prophezeite Meyer, bevor der Ausschuss gegen die Stimmen von SPD und Grünen für den Vorschlag der Verwaltung votierte.

Von Joachim Gries